MyMz
Anzeige

Furth im Wald

Ein Konzert

Das Frühjahrskonzert der Opern- und Konzertfreunde Furth im Wald e.V diesen Samstag verspricht ein Fest für alle Sinne zu werden.
Claudia Nürnberger

Ihm ist das Konzert gewidmet: Dr. Norbert Biermann leitete 20 Jahre die Geschicke des Opern- und Konzertfreundevereins. Foto: cnc
Ihm ist das Konzert gewidmet: Dr. Norbert Biermann leitete 20 Jahre die Geschicke des Opern- und Konzertfreundevereins. Foto: cnc

Furth im Wald.Begleitend zur Musik des Karlsbader Sinfonieorchesters stellt die Prager Malerin Vera Krumphanzlova im Saal des ATT ihre Bilder aus. Frühlingswelten nennt die Künstlerin ihre Bildauswahl, zu der Vaclav Sika die einleitenden Worte sprechen wird. Seit den Neuwahlen nach dem Tod des langjährigen Vorsitzenden Dr. Norbert Biermann hat sich das Vorstandsteam um Rechtsanwalt Volker Heiduk mit der Umsetzung zukunftsweisender Ideen befasst. Wie Heiduk wissen ließ, wartet der Verein mit bemerkenswerten Neuerungen auf. Um einer breiteren Bevölkerungsschicht den Zugang zur klassischen Opernmusik zu erleichtern, wird heuer erstmals das Programm moderiert. Und zwar von keinem geringeren als vom Musikdirektor des Uni-Orchesters Regensburg, Graham Buckland. 2006 erhielt Buckland den Kulturpreis der Universitätsstiftung Pro Arte Regensburg, außerdem unterrichtete der passionierte Komponist Orchesterleitung an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik. Der Zuhörer erfährt in den begleitenden Worten Bucklands Hintergrundwissen zu den Komponisten und ihren Werken. Interessant wird dies allemal, umfasst doch die Programmauswahl bekannte Werke sowohl von den bedeutenden Italienern Verdi und Puccini, den Franzosen Massenet und Lescaut als auch von den deutschen Komponisten Carl Maria von Weber, Richard Wagner sowie Friedrich von Flotow. Am Rande des Konzerts sowie in der Pause besteht die Möglichkeit, die Bilder der Malerin Vera Krumphanzlova zu betrachten. Die Künstlerin ist in Furth im Wald keine Unbekannte mehr. Unter dem Titel „Frühlingswelten“ zeigt sich, wie durch rasante Gesten und einer Technik, bei der auch Farbe vergossen wird, fast klassische Bildkompositionen entstehen. Vaclab Sika wird hierzu die entsprechende Hinführung sprechen. Geplant ist laut Heiduk, für die künftigen Konzertreihen regionale Künstler im Bereich Malerei oder Grafik in die Plakatgestaltung mit einzubinden. Ebenso soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden, im Rahmen der Konzerte im ATT, ähnlich wie Krumphanzlova heuer, eine Ausstellung im Saal zu gestalten. Das Sommerkonzert am 14. Juli wird im Halbrund vor dem Ausstellungs- und Tagungszentrums aufgeführt, Sommernachtsfest inklusive

Das Frühjahrskonzert heute findet im Ausstellungs- und Tagungszentrum statt. Musik: Karlsbader Symphonieorchester. Solisten: Sopran Eva Urbanova, Tenor Juraj Nociar, Bariton Richard Haan, Dirigent Frantisek Drs. Eintritt 25 bis 30 Euro, Kinder und Jugendliche frei. Beginn 19 Uhr. (cnc)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht