MyMz
Anzeige

Event

Further feierten die Lange Nacht

Am Samstag hatte der Spielmannszug Grenzfähnlein zu Schmankerln, Musik, Tanz und Feuershows in die Festhalle eingeladen.
Johann Gruber

Bei der Langen Nacht und bei den Hofrechten nach der Drachenstichpremiere führen die Mitglieder des Trachtenvereins Stamm, begleitet vom Spielmannszug Grenzfähnlein, den Fackeltanz auf. Foto: Johann Gruber
Bei der Langen Nacht und bei den Hofrechten nach der Drachenstichpremiere führen die Mitglieder des Trachtenvereins Stamm, begleitet vom Spielmannszug Grenzfähnlein, den Fackeltanz auf. Foto: Johann Gruber

Furth im Wald.Am Samstag hatte der Spielmannszug Grenzfähnlein zur traditionellen „Langen Nacht“ in die Drachenstichfesthalle eingeladen, und viele, viele Besucher, darunter zahlreiche Kinder, waren der Einladung gefolgt. Dem ohnehin schon ansprechenden Ambiente der Festhalle verliehen die Mitglieder des amtierenden zweifachen Deutschen Meistern 2019 in der Königsdisziplin „Gemischte Klasse im Gesamtzug“ (sowohl bei den Senioren als auch im Jugendzug) sowie des Vizemeisters in der Fanfarenklasse mit ihrem Vorsitzenden Andreas Roder mit Dekorationen und historischer Gewandung mittelalterliches Flair.

Wie der „Rattenfänger von Hameln“ zog Gaukler Antonius mit einer großen Kinderschar im Gefolge durch die Bankreihen in der Festhalle. Er begeisterte die kleinen und großen Gäste der Langen Nacht mit seinen Jonglierkünsten und einer kleinen Feuershow. Foto: Johann Gruber
Wie der „Rattenfänger von Hameln“ zog Gaukler Antonius mit einer großen Kinderschar im Gefolge durch die Bankreihen in der Festhalle. Er begeisterte die kleinen und großen Gäste der Langen Nacht mit seinen Jonglierkünsten und einer kleinen Feuershow. Foto: Johann Gruber

Schon die Überschrift „Alles für’n Wanzt“ auf der Speisekarte wies darauf hin, dass mit Drachenteller, Ritterschmaus, Schlachtschüssel, Schweinshaxn, Boindlfleisch, Kesselfleisch sowie Saurüssel, Obazda und Griebenschmalz auf Holzofenbrot und noch anderem mehr nicht alltägliche Schmankerl zum Verzehr angeboten wurden.

Akrobatische Einlagen

Der Jugendzug des Spielmannszugs Grenzfähnlein, Deutscher Meister 2019 in seiner Klasse, begleitete die „Lange Nacht“ musikalisch. Andreas Roder, Vorsitzender des Spielmannszugs, zog am Ende eine sehr positive Bilanz unter die Lange Nacht 2019.  Foto: Johann Gruber
Der Jugendzug des Spielmannszugs Grenzfähnlein, Deutscher Meister 2019 in seiner Klasse, begleitete die „Lange Nacht“ musikalisch. Andreas Roder, Vorsitzender des Spielmannszugs, zog am Ende eine sehr positive Bilanz unter die Lange Nacht 2019. Foto: Johann Gruber

Gleich neben dem Eingang brutzelten die Köstlichkeiten nach Rezepturen aus dem Ritterzeitalter in drei riesigen Pfannen, und auch in der Großküche der Festhalle hatten zahlreiche weitere Spielmannszügler alle Hände voll zu tun, um der großen Nachfrage Herr zu werden. Das Kaffee- und Kuchenbuffet war in der Ecke neben der Bühne aufgebaut. Die Getränke lieferte die Brauerei Dimpfl. Die Spielmannszugjugend betreute die zehn Stationen des Kinderparcours mit diversen Geschicklichkeitsspielen. Die Kinderschminkstation fand guten Zuspruch, und in einem Zelt konnten die Kinder einer Märchenerzählerin lauschen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten in hoher Qualität und angenehmer Lautstärke der Jugendzug des Grenzfähnleins, und als musikalischer Gast aus dem Nachbarland Tschechien war einmal mehr die Gruppe HOLBA aus Plzen (Pilsen) dabei. Zur Eröffnung begrüßten die Businenbläser die Besucher mit Fanfarenklängen, und für die Kinder stand gleich ein Kasperltheater auf dem Programm. Mitglieder der „Freien Söldnerschaft Sanguis Draconis – Die Drachenstreiter“ lieferten sich auf der Bühne Schwertkämpfe.

Das war die lange Nacht in Furth im Wald

Seit zehn Jahren begeistert die „Turnergruppe „Sparifankerl“, bestehend aus dem Nachwuchs der Turn- und Leichtathletikabteilung des ASV Cham unter der Leitung von Abteilungsleiterin Birgit Franz, sowohl bei der Langen Nacht des Spielmannszugs als auch am Drachenstichsonntag die Zuschauer mit akrobatischen Einlagen. Der „Gaukler Antonius“, kein Unbekannter bei den regelmäßigen Lange-Nacht-Besuchern, begeisterte die Kinder mit seinen Jonglierkünsten und einer kleinen Feuershow.

„Einfach schön!“

Zu später Stunde begeisterte Gaukler Antonius mit einer Feuershow. Im Anschluss ließ der „Schwarze Ritter von Sanguis Draconis“ (Rene Weigl) zwei „Feuerschwerter“ kreisen, bevor da Jugend-Drum-Corps auftrat. Foto: Johann Gruber
Zu später Stunde begeisterte Gaukler Antonius mit einer Feuershow. Im Anschluss ließ der „Schwarze Ritter von Sanguis Draconis“ (Rene Weigl) zwei „Feuerschwerter“ kreisen, bevor da Jugend-Drum-Corps auftrat. Foto: Johann Gruber

Dank zweier Stelzen auf eine stolze Höhe angewachsen, marschierte er mit einer Schar Kinder hinter sich durch die Bankreihen in der Festhalle. Zu später Stunde bot Antonius den Zuschauern vor der Festhalle als Feuerschlucker noch eine atemberaubende Feuershow, nach der anschließend noch der „Schwarze Ritter von Sanguis Draconis“ (Rene Weigl) zwei „Feuerschwerter“ kreisen ließ. Die letzte Einlage boten nach 22.30 Uhr das Jugend-Drum-Corps des Spielmannzugs und noch einmal die Businenbläser.

Eine beachtliche Dimension hatte die Bratpfanne für das Drachenfleisch. Außerdem gab es Schlachtschüssel, Schweinshaxn, Boindlfleisch, Kesselfleisch sowie Saurüssel, Obazda und Griebenschmalz auf Holzofenbrot. Foto: Johann Gruber
Eine beachtliche Dimension hatte die Bratpfanne für das Drachenfleisch. Außerdem gab es Schlachtschüssel, Schweinshaxn, Boindlfleisch, Kesselfleisch sowie Saurüssel, Obazda und Griebenschmalz auf Holzofenbrot. Foto: Johann Gruber

Andreas Roder, Vorsitzender des Spielmannszugs, zog eine sehr positive Bilanz unter die Lange Nacht und dankte den Gästen für ihre Verbundenheit mit dem Spielmannszug Grenzfähnlein und allen Mitgliedern, Helfern und Gruppen für ihr Engagement sowie allen Spendern für das Kuchenbuffet. Bürgermeister Sandro Bauer, der wie auch einige Stadträte zu den Besucher zählte, zog auf dem Heimweg ein sehr kurzes, aber umso treffenderes Fazit: „Einfach schön!“ (fer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht