MyMz
Anzeige

Furth im Wald

Großes Jubiläum beim FC Furth steht an

Vom 28. Juni bis zum 1. Juli feiert der FC Furth im Wald auf seinem Sportgelände seinen 100. Geburtstag mit einem großen Fest, bei dem die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

Der Further Pfarrer Heinrich Weber zelebriert den Festgottesdienst beim Jubiläum.  Foto: fla
Der Further Pfarrer Heinrich Weber zelebriert den Festgottesdienst beim Jubiläum. Foto: fla

Furth im Wald.Die Organisatoren haben sich zum Jubiläum etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So wurden Ende Dezember alle ehemaligen Spieler der ersten und zweiten Herrenmannschaft, der Damenfußballmannschaft und der Handballmannschaft, die bis 1999 im Verein aktiv waren, informiert. Dazu kommen alle Trainer und Funktionäre sowie die Mitglieder der Damengymnastikabteilung, die vor der Jahrtausendwende beim FC aktiv waren.

Ende April bis Anfang Mai wurden dann die Einladungen versandt. Binnen einer Woche haben sich schon über 50 „Legenden“ angemeldet und ihre Teilnahme am Fest am 29. Juni zugesagt. Darunter sind auch viele, die seit Jahren vom Verein ausgetreten sind oder lange nicht mehr in Furth wohnhaft sind. Die weiteste Anreise erfolgt bisher aus 600 Kilometern. Aufgrund der bisherigen großen Resonanz bitten die Verantwortlichen alle Eingeladenen um Rückmeldung, damit im Festzelt genügend Plätze reserviert werden können.

Am Festsonntag findet auf der Waldbühne der Festgottesdienst statt, bei dem der neue Gedenkstein gesegnet wird. Mit Pfarrer Heinrich Weber konnte ein ehemaliger Further Spieler als Zelebrant gewonnen werden. Heinrich Weber, ein gebürtiger Further, wirkt zur Zeit als Geistlicher in Straubing. Auch dazu sind alle Ehemaligen sowie die Further Bevölkerung eingeladen. Der Gottesdienst beginnt nach dem Kirchenzug, der vom Festzelt zur Waldbühne führt, um 9.45 Uhr. Anschließend sind alle zum Mittagstisch im Festzelt eingeladen. Die Verantwortlichen des FC wollen damit zeigen, dass sie ihre ehemaligen Mitglieder nicht vergessen haben und stolz darauf sind, dass sich in der 100-jährigen Geschichte des Vereins so viele mit ihrem FC identifiziert haben. (fla)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht