MyMz
Anzeige

Im Sommer Heiligabend feiern

Ein ganz besonderes Weihnachtsfest feierte die Furtherin Uschi Pongratz im vergangenen Jahr – oder auch nicht.
Von Felicitas Graßl

Nur eine Papier-Schneeflocke lässt vermuten, dass Winter ist.
Nur eine Papier-Schneeflocke lässt vermuten, dass Winter ist. Foto: Pongratz

Furth im Wald.Am anderen Ende der Welt war Uschi Pongratz im vergangenen Jahr. Zusammen mit ihrer Freundin Jessica bereiste die Studentin aus Furth im Wald in der Advents- und Weihnachtszeit die Landschaften Neuseelands. Uschi ist ein Freund des Winters, zumindest wenn es schneit. Schon bei der ersten Schneeflocke springt die 19-Jährige energisch auf und rennt nach draußen.

Dieses Gefühl blieb letztes Jahr aus, ebenso wie Weihnachten. „Es war Hochsommer“, erzählt sie. Adventsstimmung kam deshalb nicht auf. Versucht haben Uschi und Jessica es trotzdem: „Wir haben Plätzchen gebacken.“ Aber nicht in einer schönen warmen Stube, sondern draußen bei 20 Grad Celsius – auf einem Campingplatz. „Wir haben noch Sterne für unseren Stoli gebastelt“, erzählt sie. Stoli war Uschis Auto während der Zeit in Neuseeland.

Der Heilige Abend fiel für die beiden besonders ungewöhnlich aus: „Wir aßen Pizza und gingen ins Kino.“ Das Highlight des Tages war ein Videochat mit ihrer Familie. Trotz aller Bemühungen war es einfach kein richtiges Weihnachten: „Wir haben beschlossen, dass es dieses Jahr ausfällt“, erinnert sie sich. Heuer freut sich Uschi auf ihr trautes, weihnachtlich geschmücktes Heim mit Christbaum, kaltem Wetter und hoffentlich ein bisschen Schnee.

Alle Teile unseres Adventskalenders finden Sie hier.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Weitere Meldungen aus Cham finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht