MyMz
Anzeige

Grafenwiesen

Heinrich Holzapfel feiert 85. Geburtstag

Sein 85. Wiegenfest feierte Heinrich Holzapfel in der Tagespflege Graßl in Miltach.
Heinz Pletl

Heinrich Holzapfel (vorne) unter der Schar seiner Gratulanten Foto: Pletl
Heinrich Holzapfel (vorne) unter der Schar seiner Gratulanten Foto: Pletl

Grafenwiesen.Sein 85. Wiegenfest feierte Heinrich Holzapfel in der Tagespflege Graßl in Miltach. Tochter Viola Kiefl hatte die Feier liebevoll für den Vater organisiert. Familie, Freunde, Verwandte und Bekannte hatten sich eingefunden. Bürgermeister Josef Dachs und Pfarrer Dr. Peter Chettaniyil überraschten den Jubilar mit ihrem Besuch, gratulierten sehr herzlich und übergaben Präsente. Da der „Hei“, wie er genannt wird, ein großer Gönner und Förderer der Vereine ist, überbrachten die Vorsitzenden vom Sportverein (Michael Illichmann) und Sportkegelclub (Michael Amberger) Glückwünsche und Geschenke. Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr gratulierte Josef Dachs, dankte für Holzapfels Engagement und die über Jahrzehnte währende Treue zur Wehr.

Holzapfel wurde am 13. Dezember 1934 in Hohenwarth geboren. Nach der Schulzeit erlernte er den Beruf eines Schmiedes. Es folgten Anstellungen bei einer Eisengießerei in Singen und später bei der Firma Aschenbrenner in Kötzting. 1961 legte er die Meisterprüfung ab und machte sich in Grafenwiesen selbstständig. Im Januar 1966 führte er Klara Stücker aus Bärndorf vor den Traualtar. Das Ehepaar freute sich über die Geburt der Töchter Regina und Viola freuen. Unter großen Anstrengungen baute sich das Ehepaar ein Eigenheim in Grafenwiesen. Holzapfel brachte sich in die Ortsvereine ein, leistete aktive Mitarbeit und erwarb beim Kegelclub mehrere Preise und Pokale. Der Jubilar genießt in Grafenwiesen hohes Ansehen und erfreut sich großer Beliebtheit. Seine große Leidenschaft war das Reisen. Mit Ehefrau Klara machte er nicht nur viele Stationen in Europa „unsicher“, sie steuerten auch Ziele ins Australien und Amerika an. Begegnete man Heinrich, hatte er stets freundliche Worte für seine Mitmenschen. Stolz ist er auf seine fünf Enkelsöhne, mit denen er gerne „fachsimpelt“. (khp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht