MyMz
Anzeige

Ehrenamt

Neues Ehrenmitglied für FFW

Die Feuerwehr Grafenwiesen feierte Jahrtag. Festmutter Karola Kolbeck wurde besonders geehrt.
Von Heinz Pletl

Festmutter Karola Kolbeck (Mitte) wird von den beiden Vorsitzenden der Wehr zum Ehrenmitglied ernannt. Foto: Heinz Pletl
Festmutter Karola Kolbeck (Mitte) wird von den beiden Vorsitzenden der Wehr zum Ehrenmitglied ernannt. Foto: Heinz Pletl

Grafenwiesen.Mit einem Kirchenzug begannen die Feierlichkeiten zum 145. Jahrtag der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwiesen. Nach dem Gottesdienst, der von Pfarrer Dr. Johann Tauer zelebriert und vom Männerchor unter der Leitung von Roland Häring musikalisch umrahmt wurde, zogen die Mitglieder von Wehr und Spielmannszug zum Gedenkstein beim Gerätehaus, um den verstorbenen und gefallenen Mitgliedern und Gönnern des Vereins zu gedenken. Danach begaben sich alle in die Pension Kolbeck am Sportplatz.

In seiner Begrüßungsansprache hieß Vorsitzender Stephan Wagner alle Anwesenden willkommen, besonders Ehren-KBI Michael Wensauer, KBI Andreas Bergbauer, KBM Florian Heigl, Bürgermeister Josef Dachs, Zweiter Bürgermeister Norbert Greisinger, Altbürgermeister Josef Ritzenberger, Festmutter Karola Kolbeck sowie die Abordnungen aus Voggendorf und Rimbach. Ebenso begrüßte er Pfarrer Dr. Johann Tauer sowie die Mitglieder des Spielmannszuges Grafenwiesen unter Führung von Martin Kolbeck und Michael Illichmann. Er dankte Pfarrer Tauer für die Abhaltung des feierlichen Gottesdienstes, der Lektorin Magdalena Kolbeck, den Ministranten und dem Männerchor für seinen Auftritt.

KBM Florian Heigl überbrachte den Dank der Landkreisfeuerwehrführung und stellte heraus, dass die Feuerwehr eine wichtige Institution sei. Wie Pfarrer Tauer in seiner Predigt ausführte, ist es bei der Feuerwehr wie mit Zahnrädern, die ineinandergreifen. Aktive, Jugend, die passiven Mitglieder und der Spielmannszug sind jeweils ein Rad des Getriebes. Er wünsche sich in Grafenwiesen weiterhin den Zusammenhalt, den die Wehr bisher an den Tag gelegt hat.

Bürgermeister Josef Dachs überbrachte den Dank der Gemeinde und des Gemeinderates an die Feuerwehrleute. Besonders gefreut hatte ihn der Kirchenzug, allen voran der Spielmannszug, der aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken sei. Viele Anschaffungen stehen an, wie an Fahrzeugen für beide Wehren sowie Umbauten an den Gerätehäusern.

Die geehrten Mitglieder (v.l.n.r.) Karl Hofmann, Thomas Geiger und Martin Kolbeck zusammen mit den Führungskräften der Wehr Foto: Heinz Pletl
Die geehrten Mitglieder (v.l.n.r.) Karl Hofmann, Thomas Geiger und Martin Kolbeck zusammen mit den Führungskräften der Wehr Foto: Heinz Pletl

Eine besondere Ehrung erhielt Festmutter Karola Kolbeck. Wagner stellte in seiner Laudatio die hervorragenden Leistungen der Festmutter und Vereinswirtin heraus. Nach Schließung des Vereinslokals Schegerer hat sie sich bereiterklärt, die Bewirtung am Jahrtag zu übernehmen. Für die treue Verbundenheit zur Wehr ernannte Wagner Karola Kolbeck zum Ehrenmitglied und überreichte ihr neben der Urkunde einen Blumenstrauß.

Die Ehrungen

  • 40 Jahre:

    Josef Stoiber, Max Graßl, Franz Kolbeck und Thomas Geiger

  • 50 Jahre:

    Karl Hofmann

  • 60 Jahre:

    Max Aschenbrenner sen.

  • 70 Jahre:

    Adolf Mühlbauer

  • Besonders aktiv:

    Der Abteilungsleiter des Spielmannszuges, Martin Kolbeck, wurde für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht