MyMz
Anzeige

Tiere

Bad Kötzting hat seinen Ferdi wieder

Der Storch thront bereits seit einigen Tagen auf dem Rathaus – und nun ist klar: Es ist Ferdinand.

Ferdi ist wieder in Bad Kötzting. Foto: Hans Achatz
Ferdi ist wieder in Bad Kötzting. Foto: Hans Achatz

Bad Kötzting.Es hat ein wenig gedauert, aber nun hat der Storch, der seit einigen Tagen auf dem Rathaus thront, stolz seinen Ring in die Webkamera gehalten, und siehe da: „Es ist Ferdinand“, meldet Klaus Wallner als Info an alle Tierfreunde. Computerexperte Hans Achatz schoss gleich ein Foto in bestem Licht, was Storchenprofi Wallner verblüffte: „Es ist erstaunlich, wie gut das Tier aussieht,“ sagt Wallner angesichts des für Störche „biblischen Alters Ferdis von elf Jahren“.

Seine jugendliche Optik mache auch Eindruck aufs andere Geschlecht, einer Familiengründung stünde altersbedingt nichts im Wege: „Störche sind da zeitlos“, schmunzelt Wallner. Er hat vielleicht auch schon eine Partnerin ausgemacht, die des Öfteren um den Rathaus-Horst herumgeflattert sei. Aber fix sei da noch nichts, ergänzt Wallner, schließlich sei er Biologe, kein Balz-Experte: „Ich bin mir da noch nicht sicher.“ (rh)

Weitere Meldungen aus Bad Kötzting finden Sie hier.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht