MyMz
Anzeige

Dachstuhl bei Moosbach in Flammen

Am Mittwochabend fing ein Wohnhaus bei Prackenbach Feuer. Einsatzkräfte aus Bad Kötzting rückten zur Unterstützung an.

  • In Moosbach stand ein mehrgeschossiges Haus in Brand. Dazu wurden auch Kräfte aus dem Inspektionsbereich Bad Kötzting angefordert. Foto: kht
  • Von den Kräften des Schlauchwagenzuges wurde eine zweite Förderleitung aufgebaut. Foto: kht

Bad Kötzting.Zu einer überörtlichen Löschhilfe durch die Leitstelle Straubing wurden am späten Mittwochabend mehrere Feuerwehren aus dem Inspektionsbereich Bad Kötzting nach Moosbach gerufen. In der dortigen Ortsmitte stand der Dachstuhl eines mehrgeschossigen Wohnhauses in Flammen. Die Feuerwehrkräfte wurden dabei im Bereich Wasserförderung und zur direkten Brandbekämpfung eingesetzt.

Gegen 23.30 Uhr alarmierte auf Anforderung der Straubinger Kollegen die Leitstelle Regensburg die den Schlauchwagenzug bildenden Feuerwehren aus Bad Kötzting, Oberndorf, Gotzendorf und Sperlhammer sowie deren Kollegen aus Eismannsberg und Altrandsberg in den Nachbarlandkreis Regen.

Zweigeschossiges Haus in der Ortsmitte fing Feuer

In der Ortsmitte von Moosbach, direkt neben der Kirche, hatte der Dachstuhl eines zweigeschossigen Hauses Feuer gefangen – und er brannte lichterloh. Zur Unterstützung der Einsatztätigkeiten wurde die Feuerwehr Eismannsberg an den Sandbach beordert.

Von dort aus wurde dann mittels Schlauchwagens neben einer schon bestehenden Förderleitung, die von regionalen Feuerwehren aufgebaut und betrieben wurde, eine zweite fast 600 Meter lange Förderleitung zum Brandobjekt aufgebaut.

Einbau von Tragkraftspritzen

Mit dem Einbau von Tragkraftspritzen der Feuerwehren Oberndorf und Sperlhammer wurde damit Löschwasser zum Brandobjekt gepumpt. Dadurch konnte der Monitor am Korb der Drehleiter mit genügend Löschwasser versorgt werden, um den Brand von oben zu bekämpfen.

Während die Aktiven aus Gotzendorf in Bereitschaft gingen, wurden die Kräfte aus Altrandsberg an der Rückseite des Gebäudes in die Brandbekämpfung eingebunden. Nach fast fünfstündigem Einsatz konnten die Feuerwehren aus dem Inspektionsbereich Bad Kötzting gegen 5.30 Uhr wieder in ihre Standorte einrücken. (kht)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht