mz_logo

Lam
Donnerstag, 16. August 2018 27° 1

Ausdauer

Der Ultratrail wird länger und steiler

Zum „König vom Bayerwald“ und „Osserriesen“ beim UTLW am Samstag im Lamer Winkel treten insgesamt 700 Läufer an.

Auf regionale Läufer wird beim beim UTLW viel Wert gelegt, wie hier Steffi Koller beim Zieleinlauf.Foto: kli
Auf regionale Läufer wird beim beim UTLW viel Wert gelegt, wie hier Steffi Koller beim Zieleinlauf.Foto: kli

Lam.Die eigene Messlatte liegt hoch. „Wir wollen besser sein als die Konkurrenz – durch eine sehr gute Organisation, ein besonderes Flair und eine Streckenoptimierung“, nennt Max Hochholzer vom Team Gamsbock die Ziele des U.trails Lamer Winkel an diesem Wochenende.

Gestartet wird nach wie vor in Arrach. „Schon lange wollten wir den Kleinen Arbersee einbinden, der allerdings im Naturschutzgebiet liegt“, lässt der Orga-Sprecher durchblicken. Hochholzer hat eine Streckenänderung beantragt, kurz vor dem Gasthaus Sonnenfelsen auf einen ausgewiesenen Wanderweg zum Eiszeitsee, und dann Richtung Mooshütte, Althütte, über den Triftsteig nach Ebensäge. „Das Ganze hat die Regierung der Oberpfalz als Obere Naturschutzbehörde genehmigt“, freut sich Max Hochholzer. Die Strecke ändert sich von der Länge her kaum. Zusätzlich weichen die Läufer am Arber von der Fahrstraße zu den Türmen auf den Goldsteig aus. „Der ist kürzer, aber dafür wesentlich steiler“, schildert Hochholzer das anspruchsvolle Terrain. Auf der Scheibe genehmigten die Bayerischen Staatsforsten eine Abkürzung durch den Wald.

Der UTLW

  • Veranstalter

    Team Gamsbock

  • König vom Bayerwald

    (54 km, 2700 hm), 450 Teilnehmer, Start: Samstag, 8 Uhr, Arrach, Seepark, Ziel: Lam, Marktplatz

  • Osser-Riese

    (25 km, 1200 hm), 250 Teilnehmer, Start: Samstag, 12 Uhr, Lohberg, Sportplatz, Ziel: Lam, Marktplatz

  • Programm

    6 - 7 Uhr Startnummernausgabe im Race-Office, Arrach/Seepark; 8 Uhr Start König vom Bayerwald; 8.45 Uhr „Lauf und Berg König Wertung“ am Eck (Zuschauer-Hotspot); 10 – 11 Uhr Startnummernausgabe Osser-Riese (Lohberg/Sportplatz); 11 Uhr Moderation und Rahmenprogramm (Lam); 11.30 Uhr Kontrolle Pflichtausrüstung Osser Riese Lohberg/Sportplatz; 12 Uhr Start Osser-Riese; 13 Uhr Erwarteter Zieleinlauf König vom Bayerwald; 14.10 Uhr Erwarteter Zieleinlauf Osser-Riese; 17 Uhr Siegerehrung (Lam/Marktplatz); 19 Uhr Live Band, Party; 22 Uhr U.TLW After-Show-Partyinf

Die Strecke wird insgesamt um einen Kilometer länger. Ohne die Helfer und Vereine ginge gar nichts. „Wir wollen, dass alle Helfer ein Identifikationsgefühl bekommen: Wir sind der Ultratrail“, unterstreicht Max Hochholzer. Alle Helfer erhalten von Dynafit ein T-Shirt, der jeweilige Verein eine Aufwandsentschädigung. Auch wird es wieder einen Helferabend geben.

„Wir bleiben bei einer Obergrenze von 700 Startern, weil es familiär bleiben soll und wir einen guten Kontakt zu den Athleten pflegen wollen“, begründet Johannes Schmid. In Arrach starten 450 Leute und am Mittag in Lohberg 250 Athleten. Außer den Strecken „Osserriese“ und „König vom Bayerwald“ kommen keine hinzu.

Ultra Trail Lauf im Bayerwald

„Der U.trail Lamer Winkel soll in der deutschen und vielleicht sogar deutschsprachigen Szene der bestbesetzte Lauf werden“, setzt Schmid das Ziel. Darum kümmerten sich vor allem „die drei Rennpferde“ im Orga-Team, die Kontakte zu den nationalen Topstars pflegen. Dem Verein Team Gamsbock war es ein Anliegen, dass möglichst viele regionale Starter mitwirken. Man merke, dass seit 2015 ein Lauffieber ausgebrochen ist. „Es gibt nichts Schöneres, als zuhause zu starten und dort auch ins Ziel zu laufen“, sagt der gebürtige Lamer Johannes Schmid. Wolfgang Hochholzer stellt als attraktives Startergeschenk ein Dynafit-Stirnband und zusätzlich Ärmel, die man sich beim Laufen anziehen kann, in Aussicht. Als Bestell-Option gibt es eine eigene UTLW-Kollektion von Dynafit mit einem U.TLW-Logo.

Zur Nachparty geht es in den Dimpfl-Stadl. Alle Verantwortlichen haben Gas gegeben, damit das Zuschaueraufgebot am Start, Ziel und auf der Strecke noch getoppt wird. Nach dem Start erwartet man einen Pulk auf dem Eck, später durch verbilligte Fahrten auf dem Arber oder durch die Bimmelbahn am Kleinen Arbersee. (kli)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht