MyMz
Anzeige

Verkehrswacht im Lamer Kinderhaus

Neue Vorsitzende hatten eine „Move it“-Box dabei. Darin: Angebote für Bewegung und Materialien für die Verkehrserziehung.
Maria Frisch

Vorsitzender Gert Jablonski, 2. Vorsitzender Harald Loderbauer, die Kinderhausleiterinnen Susanne Schmuderer, Katrin Meindl sowie Lams Bürgermeister Paul Roßberger, umringt von einigen Buben und Mädchen aus dem Kinderhaus St. Ulrich  Foto: Maria Frisch
Vorsitzender Gert Jablonski, 2. Vorsitzender Harald Loderbauer, die Kinderhausleiterinnen Susanne Schmuderer, Katrin Meindl sowie Lams Bürgermeister Paul Roßberger, umringt von einigen Buben und Mädchen aus dem Kinderhaus St. Ulrich Foto: Maria Frisch

Lam.Die Vorsitzenden der Gebietsverkehrswacht Kötztinger Land überreichten kürzlich eine „Move it“-Box zur Stärkung der Bewegungsabläufe und zum Erlernen der Verkehrssicherheit als Fußgänger im Straßenverkehr. Große Freude herrschte im Kinderhaus St. Ulrich Lam, als die neuen Sprecher der Gebietsverkehrswacht Kötztinger Land, Gert Jablonski und Harald Loderbauer, ein großes Paket vorbei brachten. In Begleitung von Bürgermeister Paul Roßberger stellten sich die Herren als frisch gebackene Vorsitzende vor, die in die Fußstapfen von Alfred Klingseisen getreten waren und seit kurzem dieses Amt ausführen. Die Nachfolger hatten eine gelbe „Move it“ Box mitgebracht. Das auffallende Geschenk wurde von den Kindern gleich neugierig begutachtet. Mit dem Inhalt wie Bälle, Seile, Motorik-Säckchen, Frisbee-Scheiben und Legeplättchen in den Farben rot, gelb und grün können Bewegungsangebote geschaffen werden, die die kindliche Motorik schulen, um sich sicher auf und neben den Straßen bewegen zu können. Zusätzlich werden Verkehrsszenen mit den Übungen und Geschichten aus dem Ideenbuch der Box vertieft und veranschaulicht. Auf diese Weise erlangen die Buben und Mädchen bereits einen Grundstock an Fachwissen zu Verkehrszeichen und der Ampel. Das Comicheftchen „Kapitän Blaubär“ sowie die gelben Warnwesten ergänzen die Präventionsarbeit. Diese Materialien sponserte ebenfalls die Gebietsverkehrswacht. Die Kinderhausleiterinnen Susanne Schmuderer und Katrin Meindl bedankten sich im Namen der Kinder und wünschten sich auch in Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit den Führungskräften der Verkehrswacht.

Auch Bürgermeister Paul Roßberger zeigte sich erfreut, dass der Verein wieder über eine aktive Vorstandschaft verfügt, die eine hervorragende Zusammenarbeit mit den örtlichen Einrichtungen wie Krippe, Kindergarten und Schule pflegt. (kli)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht