MyMz
Anzeige

Wasserrohrbruch unterm Gleis

Vor einigen Tagen kam es zu einen Wasserrohrbruch am Bahnübergang/ Rieslstraße Miltach, der vor allem in Richtung des Miltacher Bahnhofes die Anwohner auch über das Wochenende noch beeinträchtigen wird.

Der Wasserrohrbruch wird nächste Woche behoben. Foto: Achim Feiler
Der Wasserrohrbruch wird nächste Woche behoben. Foto: Achim Feiler

Miltach.Wie Bauleiter Gerhard Pfeffer von der ausführenden Chamerauer Firma A. Schönberger mitteilte, ist es im Bereich des Bahndammes zu einem Bruch an der Hauptwasserleitung (200 mm) gekommen.

Er vermutet, dass die Bruchstelle, oder der Riss unter dem Bahngleis liegt. In diesem Bereich liegt die Hauptleitung in einem Schutzrohr, zur Absicherung des Bahndamms, um eine Unterspülung des Gleiskörpers zu verhindern. ,,Am Freitag haben wir etwa zehn Meter vor dem alten Absperrschieber einen neuen Streckenschieber eingebaut, um die Schadstelle trocken zu legen, damit wir am kommenden Montag die schadhafte Stelle freigelegen können, um uns einen Überblick über den tatsächlichen Schaden zu verschaffen. Wir wissen derzeit noch nicht, ob ein Abdichtungselement versagt hat, oder es zu einem Einriss gekommen ist. Wir sind natürlich bestrebt, die Totalabsperrungen der Wasserversorgung so gering wie nur möglich zu halten‘‘, so der Bauleiter.

Die notwendigen neuen Rohre wurden bereits angeliefert. Während der Bauarbeiten sind zwischen den Hydranten Feuerwehrschläuche angeschlossen, um eine Notversorgung an Trinkwasser zu gewährleisten.

Weiter teilte der Bauleiter mit, dass über das Wochenende die Absperrschieber wieder geöffnet werden. „Den dabei anfallenden Wasserverlust an der Schadstelle müssen wir halt verschmerzen, dieser versickert im tiefergelegenen Erdreich in Richtung Regen und führt zu keinen weiteren Schäden.“

Es könnte nach seinen Worten durchaus passieren, dass sich die Schadstelle noch vergrößert, deshalb bleibt der Notanschluss mittels der Feuerwehrschläuche weiter bestehen. Der Bauleiter ist überzeugt, wenn alles optimal verläuft, ist ab Montagnachmittag die Trinkwasserversorgung wieder gewährleistet. (cpj)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht