MyMz
Anzeige

Roding

Mit dem Kneipp-Verein durch das Jahr

Ein neues Kneipp-Becken und eine Wassererlebnis-Plattform sollen in Roding am Regen unterhalb der Regenbrücke entstehen.
Von Josef Kneitinger

Die Geehrten mit Dr. Kirchhof (2. v. r.) und Bürgermeister Reichold (r.) Foto: rjk
Die Geehrten mit Dr. Kirchhof (2. v. r.) und Bürgermeister Reichold (r.) Foto: rjk

Roding. Bei der Jahresversammlung des Kneipp-Vereins Roding blickte Vorsitzender Dr. Christoph Kirchhof auf ein erfolgreiches und aktives Vereinsjahr zurück. Dazu konnte er neben zahlreichen Mitgliedern auch Bürgermeister Franz Reichold im „Pankratius Stüberl“ im Haus der Pfarrgemeinde willkommen heißen. Ein ehrendes Gedenken galt Edith Kraus.

Schatzmeisterin Gisela Lechler berichtete über die Kassenbewegungen. Die Kassenprüfer bescheinigten einwandfreie Kassenführung. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 69 .

Das Jahr 2018 wurde traditionell mit der Winterwanderung im Januar begonnen, im Februar fand das Faschingskegeln statt sowie ein Vortrag „Tu Deinem Rücken Gutes“. Im April startete man in die Walking-Saison und die „Kneipp-Anlage“ wurde aus dem Winterschlaf geholt. Im April wurde auch das Museum „Frauenfleiß“ in Blaibach besucht. Die Kneippanlage am Heilbrünnl wurde aus dem Winterschlaf geholt. Im Mai wurde die Kneipp-Saison eröffnet und man feierte den 100. Geburtstag von Pfarrer Kneipp mit einem Wassertreten. Im Juni fand ein Vortrag über „Küchenkräuter – die grünen Schätze kennenlernen und verarbeiten“ im Pfarrheim statt. Im Juli traf man sich zu einer Wanderung rund um Trasching mit anschließendem Picknick am Badeweiher.

Ein Tagesausflug führte im August in die Fränkische Seenlandschaft. Im September wanderte man zum Kerschbaumriegel bei Lixenried. Am Tag der Deutschen Einheit traf man sich zu einer Kneipp-Wanderung. Das Jahr endete im November mit einem Vortrag „Diagnose und Therapie in der Naturheilpraxis“ von Dr. Kirchhof .

Fünf neue Mitglieder

Anschließend nahm der Vorsitzende Ehrungen vor, bei denen auch die Geburtstagsjubilare gewürdigt wurden: Für 20 Jahre Irmgard Pöppel, Rudolf Pöppel, Rosina Schmidbauer, Waltraud Klement. Geburtstagsjubilare sind Maria Kreis, Georg Oswald, Johann Zierer, Erich Koller. Neue Mitglieder sind Gisela Mölter, Ottmar Handl, Karl Schmid, Bettina und Georg Werner.

Bürgermeister Franz Reichold dankte in seinem Grußwort dem Verein für seine vielfältigen Aktivitäten und dass die Anlage am Heilbrünnl immer so gut in Schuss gehalten wird. Der Kneipp-Verein genießt in der Stadt Roding ein großes Ansehen und ist ein Beispiel, wie man lange gesund bleiben kann. Wenn man mit seiner Gesundheit vorbildlich umgeht, macht sich das positiv bemerkbar.

Reichold berichtete über das neue Kneipp-Becken und eine Wassererlebnis-Plattform, die am Regen unterhalb der Regenbrücke entstehen sollen. Sie sind Teil eines Leader-Programmes der Stadt, das vier Erfahrungsorte umfasst: Wasser, Körper, Flora und Fauna sowie Wald und Wiese. Die bürokratischen Hindernisse konnten überwunden werden.

Die schöne Freizeitanlage am Esper kann daher im Sommer von verschiedenen Altersgruppen genutzt werden. Reichold wünschte abschließend „Gesundheit und viel Freude nach den Anwendungen von Kneipp“. Anschließend stellte sich die neue Gesundheitsbotschafterin der Stadt Roding, Bettina Werner, den Kneipp-Mitgliedern vor.

Neue Gesundheitsbotschafterin

Von 1999 bis 2016 war die 38-Jährige am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder beschäftigt. Seit zwei Jahren ist sie für ein Münchner Unternehmen in der Gesundheitsbranche tätig. Sie gab einen kurzen Einblick über ihre Tätigkeiten, die sie ehrenamtlich betreibt. Ihr Aufgabenfeld ist breit gefächert. Als Gesundheitsbotschafterin ist die Rodingerin Ansprechpartnerin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins hohe Alter.

Am Ende der Jahresversammlung dankte Vorstand Dr. Kirchof den Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung. Weil es keine weiteren Wortmeldungen gab, blickte er noch kurz auf das kommende Kneipp-Jahr 2019 voraus.

Den weiteren Abend gestalteten das Koller-Duo und Konrad Reithmeier mit vorweihnachtlichen Liedern und Geschichten. Zudem erhielt jedes Mitglied als Dank für die Treue einen Kneippkalender überreicht.

Ausblick auf 2019:

13 Januar;Neujahrswanderung, 19. Januar; Elvis Show im Dream-Dinner, 21. Februar; Faschingskegeln: 21. März; Fußreflektorenzonen-Therapie. 7. April; Wanderung in und um Walderbach. Edne April; Start in die Walking-Saison. 4. Mai: Eröffnung der Kneipp-Saison.25 Mai; Barfuss-Wanderung. 16. Juni: Wanderung rund um die Kürnburg. 14. Juli: Wanderung am Eixendorfer-See.

11. August; Tagesausflug nach Krumau.

8. September; Wanderung am Steinberger See. 3. Oktober; Kneipp-Wanderung.

3. Oktober Reisebericht von Luise Feldmeier“ Pilgerwanderung auf dem jakobsweg nach Santiago de Compostela und zum Kap Finisterre“.

4. Dezember; Jahresversammlung mit Neuwahlen(rjk). (rjk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht