MyMz
Anzeige

Reichenbach

Vereine gratulierten Johann Auburger zum 75.

Seinen 75. Geburtstag hat Johann Auburger gefeiert.
Ulrike Niklas

Johann Auburger mit seiner Frau Hilde, seinem Enkel Vinzent und den Vereinsabordnungen  Foto: Niklas
Johann Auburger mit seiner Frau Hilde, seinem Enkel Vinzent und den Vereinsabordnungen Foto: Niklas

Reichenbach.In Gumping erblickte er das Licht der Welt. Nach seiner Hochzeit mit Hilde Spitzer wurde Reichenbach seine Heimat. Hier schuf sich das Ehepaar 1978 ein Eigenheim in der Hochgartstraße, das auch Platz bietet für die Familie des Sohnes Thomas. Der jüngste Mitbewohner, Enkel Vinzent, ist unumstritten der Stolz des Jubilars, der seinen Opa auf Trab hält. Im Berufsleben war das Busfahren seine große Leidenschaft. Fast 20 Jahre galt er als besonnener Busfahrer bei RBO (Regionalbus Ostbayern) und brachte seine Fahrgäste auf „seiner“ Strecke von Falkenstein nach Regensburg sicher ans Ziel. Von vier Rädern ist er umgestiegen auf zwei und ist immer noch viel und gerne mit dem Fahrrad unterwegs. In jungen Jahren war der Jubilar ein begeisterter Sportler und kickte jahrelang für den SSV Roßbach-Wald, später wechselte er zu den Alten Herren des SV Kirchenrohrbach. Nach der Fußballkarriere blieb er immer noch am Ball, allerdings auf dem Tennisplatz des TC Trasching. Den Geburtstag feierte der Jubilar zu Hause im Kreise seiner Familie und Verwandten. Aber auch Vereinsabordnungen fanden sich ein. Dazu zählte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach mit dem Kommandanten Josef Stuber, dessen Stellvertreter Daniel Fries sowie Ehrenvorsitzendem Alois Senft und Willi Nerl. Sie dankten Auburger für seine 35-jährige treue Mitgliedschaft. Als Vertreter des Obst- und Gartenbauvereins gratulierten Josef Schambeck und Hans Leibrecht. (run)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht