MyMz
Anzeige

Unterhaltung

Feuriges Sommerfest gefeiert

Die Rimbacher Schüler hatten ein buntes Programm einstudiert. Auch die Feuerwehr war mit ihrem Auto vor Ort.
Von Siegfried Volkner

Rimbach.Das Motto „Bayrisch-feurig-lustig“ stand über dem diesjährigen Sommerfest der Hohenbogen-Grundschule Rimbach, das am vergangenen Freitag abgehalten wurde. Die vielen Gäste, die der Einladung gefolgt waren, wurden nicht enttäuscht, da sie mit einem bunten Programm unterhalten und anschließend bewirtet wurden. Einen „feurigen“ Beitrag leistete die Feuerwehr Rimbach, die ein Fahrzeug bei der Schule postiert hatte. Dort konnten die Kinder schon einmal den Umgang mit dem Strahlrohr probieren.

In der Aula eröffneten die Kinder mit einem Begrüßungslied, bei dem sie von Rektor Michael Prager auf der Gitarre begleitet wurden, das Programm. Der musikalischen Begrüßung folgten die Grüße von Rektor Prager, der zahlreiche Ehrengäste willkommen hieß. Weiter galten seine Grüße dem Elternbeiratsvorsitzenden Christian Weiß mit seinen Helfern, denen Prager für die die Organisation und Durchführung des Festes Dank und Anerkennung aussprach. Aber was sei das alles ohne die Kinder und die Lehrkräfte der Rimbacher Schule, fragte der Rektor und hieß sie besonders willkommen, weil sie in den vergangenen Wochen fleißig geprobt und gelernt haben, um ein schönes Programm gestalten zu können.

Schildbürger löschten Brand

Es ging los mit dem lustigen Theaterstück „Wie die Schildbürger einen Brand löschen“. Dabei ging praktisch so alles schief, was nur schiefgehen konnte. Angefangen von der Alarmierung durch den stotternden Gemeindediener, über die nicht anwesenden Kameraden, die Wasser schöpfen oder auf eine Leiter steigen hätten können, bis hin zu den seltsamen Befehlen des Feuerwehrhauptmanns, etwa den Keller mit Wasser zu füllen, weil dieser ja auch zum Haus gehört und gelöscht werden müsse, solange das Haus brennt. Da alle Versuche, den Brand mit Wasser zu löschen, fehlschlugen, wurde letztlich versucht, mit gemeinsamem Einsatz das Feuer auszublasen.

Während einem Bühnenumbau führte eine andere Schülergruppe zum Lied „Tatü tata, wir sind von der Feuerwehr“ einen Tanz auf, für den sie eine gelungene Choreographie einstudiert hatten. Die Pause nutzte auch der Elternbeiratsvorsitzende Christian Weiß, um den Vereinen, dem Bauhof und seinem ganzen Team für die großartige Unterstützung zu danken, nicht zuletzt auch den Kuchenspendern. Er lobte die sehr gute Zusammenarbeit im Elternbeirat, mittlerweile sei es schon die achte Aktion, die in diesem Schuljahr auf die Beine gestellt worden sei.

Dann kamen die Schildbürger nochmals auf die Bühne, um vor den Resten des abgebrannten Hauses festzustellen, dass man noch mehr dicke Feuerwehrleute brauche, die mehr Luft haben, um einen Brand auszublasen. Mit einem Gedicht über das Feuer, das man hören, sehen, riechen und fühlen kann, verbunden mit einer Feuerzungenpantomime, wurde das Programm fortgesetzt. Weil es im Motto auch „bayrisch“ hieß, führten die Schulkinder noch den Volkstanz „Mädel mit dem roten Rock“ auf. Danach waren alle Zuschauer aufgefordert, beim Lied „Epo tai tai“, ein Begrüßungslied der Maori aus Neuseeland, nicht nur mitzusingen, sondern auch die Bewegungen mitzumachen, was gar nicht so einfach war. Aber die von Rektor Prager angekündigte Lernzielkontrolle fiel zumindest befriedigend aus.

Ausrüstung bestaunt

Mit einem originellen Songtext über Spiegeleier in der Pfanne, zur Melodie von Jambalaya gesungen, wurde das Programm abgerundet. Dann ging es für Groß und Klein zum gemütlichen Teil des Festes. Während der Elternbeirat mit Kaffee, Kuchen und kleinen Brotzeiten aufwartete, zog es die Kinder vor allem zur Feuerwehr.

Die Feuerwehr Rimbach hatte neben der Schule ein Feuerwehrauto positioniert, wo die Kinder nicht nur die Ausrüstung bestaunen konnten, sondern an den Strahlrohren schon mal probieren konnten, wie es ist, ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau zu sein. Bei den hohen Temperaturen war auch das Herstellen und Werfen von Wasserbomben eine lustige und zugleich erfrischende Sache. (kvo)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht