MyMz
Anzeige

Dienstjubiläum

Sie ist die Ikone vom Rimbacher Bauhof

Michaela Greisinger wird nicht selten als „Mädchen für alles“ bezeichnet, und dieser Titel gilt durchaus als Anerkennung.

Bürgermeister Ludwig Fischer gratulierte Michaela Greisinger zum Dienstjubiläum. Foto: Siegfried Volkner
Bürgermeister Ludwig Fischer gratulierte Michaela Greisinger zum Dienstjubiläum. Foto: Siegfried Volkner

Rimbach.Die Rede ist dabei von Michaela Greisinger, die bei der Gemeinde Rimbach ihr zehnjähriges Dienstjubiläum hatte und durch Bürgermeister Ludwig Fischer geehrt wurde. Im Mai 2009 wurde Michaela Greisinger als Mitarbeiterin für den Wertstoffhof eingestellt und versieht dort zuverlässig und korrekt, aber auch immer freundlich ihre Arbeit, auch wenn sie manchmal schon auch durchgreifen muss, wenn jemand das Mülltrennen nicht so ernst nimmt. Wenige Wochen nach ihrem Dienstantritt im Wertstoffhof wurde ihr angeboten, zusätzlich im Bauhof mitzuarbeiten. Sie nahm auch dieses Angebot gerne an, auch wenn es keine Vollzeitstelle war.

Auch wenn Michaela Greisinger in eine Männerdomäne eingezogen ist, hat sie diesen Schritt nicht bereut, zumal sie sich durch ihre Arbeit und Zuverlässigkeit längst die Anerkennung ihrer männlichen Kollegen erarbeitet hat. Der Aufgabenbereich ist vielfältig und abwechslungsreich, und gerade das schätze sie, sagt sie. Angefangen von der Pflege der Grünanlagen über Heckenschneiden, Rasenmähen und den damit verbundene Umgang mit Geräten und Maschinen ist sie sich für keine Arbeit zu schade. Ja, sie greift auch, wenn es nötig ist, zur Motorsäge, um größeren Bäumen zu Leibe zu rücken. Dafür hat sie auch den entsprechenden Kurs absolviert.

Beruf

Am Bauhof steht Frau ihren Mann

Die Arbeit als Hauswirtschafterin hat Michaela Greisinger aufgegeben. Heute zeigt sie Männern, was echte Frauen-Power ist.

„Auf sie ist einfach Verlass“

Sie habe zwar Respekt vor den Maschinen, erklärt sie, aber keine Angst davor, mit diesen umzugehen, auch wenn es ein Bagger ist, den sie bedient. Nur eines darf sie nicht, und das würde sie auch noch tun; nämlich mit dem Unimog fahren, aber dafür hat sie nicht den erforderlichen Führerschein. Nachdem sie praktisch überall einzusetzen ist, ist es auch nicht verwunderlich, dass sie auch einspringt, wenn einer ihrer Kollegen krank oder in Urlaub ist, auch wenn sie dadurch mehr als ihre Teilzeitstunden absolviert.

„Auf sie ist einfach Verlass“, so der Bürgermeister, als er ihr die Gratulation zum Dienstjubiläum aussprach, die entsprechende Urkunde und dazu ein Geschenk der Gemeinde überreichte. Um diese Ehrung entgegenzunehmen, stellte die Jubilarin nur kurz den Rasenmäher ab, um anschließend gleich wieder voll in Aktion zu treten. Und noch etwas hob Bürgermeister Fischer hervor: Als aktives Mitglied der Feuerwehr ist Michaela Greisinger, wie auch die männlichen Kollegen im Bauhof, bereit, auszurücken, wenn am Tag ein Feuerwehreinsatz erforderlich wird, und auch das erfordere volle Anerkennung. Darüber hinaus engagiere sie sich in ihrer Freizeit in mehreren Vereinen im Gemeindebereich und sei praktisch überall anzutreffen, wo Arbeiten erledigt werden müssen.

Namens der Gemeinde, des Gemeinderates und der gemeindlichen Mitarbeiter dankte Bürgermeister Fischer für Engagement, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft zum Wohl der Gemeinde und ihrer Bewohner und fügte den Wunsch an, dass dies noch lange so bleiben solle. (kvo)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht