MyMz
Anzeige

Schiesssport

Verein ist stolz auf seine Frauen

Sophia Zankl von den Rimbacher Auerhahnschützen wurde als Landkreisschützenliesl proklamiert.
Von Siegfried Volkner

  • Die neue Landkreisschützenliesl im Kreise der Vereinmitglieder und den Vertretern der ArGe und des Schützengaus Foto: Siegfried Volkner
  • Für die neue Landkreisschützenliesl gab es Glückwünsche vom ArGe-Vorsitzenden Christoph Kuchenreuther (re.) von Alois Mühlbauer vom Schützengau (li.) und vom Schützenmeister und Vater Helmuth Zankl Foto: Volkner

Rimbach.Grund zur Freude und auch gewissen Stolz gab es bei den Auerhahnschützen am Wochenende, denn erneut konnte eine aktive Schützenschwester einen großartigen sportlichen Erfolg verbuchen. Sophia Zankl hatte beim Landkreiskönigsschießen, mit einem 22,4-Teiler das beste Blattl erzielt und darf nun für ein Jahr den Titel der Landkreisschützenliesl tragen. Bei der offiziellen Proklamation überreichte der Vizepräsident des OSB und Vorsitzende der ArGe der Schützenvereine im Landkreis Cham, Christoph Kuchenreuther, die Medaille und auch die Königskette. Glückwünsche sprach auch eine Abordnung des Schützengaus Kötzting aus.

Im Rahmen einer Vereinsfeier fand am Freitag im Gasthaus Zum Duife in Rimbach/Auberg die Proklamation der Landkreisschützenliesl 2019 statt. Die äußerst treffsichere Jungschützin aus dem Schützenverein Auerhahn, Sophia Zankl, hatte im Februar beim Landkreiskönigsschießen in Willmering mit einem 22,4-Teiler das beste Blattl in der Disziplin Luftgewehr Damen geschossen und damit den Titel der Landkreisschützenliesl, der gleichbedeutend mit dem Schützenkönig ist, errungen. Weil sie bei der Proklamation am 4. Mai in der Stadthalle in Roding nicht dabei sein konnte, wurde diese nun praktisch bei ihr zu Hause nachgeholt. Der erste Schützenmeister der Auerhahnschützen, Helmuth Zankl betonte, dass Auerhahn stolz auf die sportlichen Erfolge sein könne. Freilich klang hier auch der Stolz des Vaters mit an, denn die neue Landkreisschützenliesl ist seine Tochter, die so schön in die Mitte getroffen hat. Dass die Auerhahnschützen auch noch einen 1. Gauritter und 2. Bezirksritter stellen und diese Titel von Damen errungen wurden, erfülle den Verein mit Freude und Stolz. Dazu fügte der Schützenmeister an, habe der Verein die Frauenquote sicher erfüllt.

Die offizielle Proklamation nahm dann Christoph Kuchenreuther vor und überreichte an Sophia Zankl zum einen die Medaille als Insignie der Königswürde und dazu auch die Königskette, die sie für ein Jahr in Würde bei offiziellen Ereignissen tragen soll. Dabei zitierte der ArGe-Vorsitzende auch den Lyriker Eugen Roth mit einem Gedicht über den Schützenkönig, und sprach der erfolgreichen jungen Schützen Glückwünsche aus.

Glückwünsche zu diesem Erfolg sprach als Vertreter des Schützengaus Bad Kötzting auch dessen Gausportleiter Alois Mühlbauer aus. Er tat dies auch namens der Vorstandschaft. Auch wenn man oft hört, der Königsschuss sei Glückssache, treffe dies nur bedingt zu, denn die Auerhahnschützen stellen mittlerweile einige „Majestäten“ in Gau, Bezirk und jetzt auch im Landkreis. Neben Glück stecke aber auch viel Arbeit hinter den Erfolgen. Das was der Verein in der Schützenhalle, bei der Jugendarbeit, im Training und bei den Rundenwettkämpfen, aber auch gesellschaftlich leistet, sei beachtenswert. Er überreichte einen Blumenstrauß an Sophia Zankl, die sich für die Glückwünsche bedankte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht