MyMz
Anzeige

Verkehr

B 85: Kleines Kind bei Unfall verletzt

Ein Audifahrer blieb bei Wetterfeld stehen – weil er keinen Sprit mehr im Tank hatte. Eine Opelfahrerin kracht in den Audi.
Von Thomas Mühlbauer

Der Audi blieb bei Wetterfeld stehen. Er hatte keinen Sprit mehr im Tank. Auf den Wagen, in dem sich ein kleines Kind befand, fuhr die Fahrerin eines Opel auf. Foto: rtn
Der Audi blieb bei Wetterfeld stehen. Er hatte keinen Sprit mehr im Tank. Auf den Wagen, in dem sich ein kleines Kind befand, fuhr die Fahrerin eines Opel auf. Foto: rtn

Roding.Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der B 85 zwischen Cham und Roding. Kurz nach dem Tunnel in Wetterfeld, auf Höhe des neu errichteten Sportplatzes, blieb in Fahrtrichtung Roding ein Audi auf der Fahrbahn stehen – weil er kein Benzin mehr im Tank hatte. Im Wagen saßen der 41-jährige Fahrer, seine 30-jährige Beifahrerin und ein acht Monate altes Kind.

Die Fahrerin eines Opel Corsa fuhr auf den stehenden Audi auf. Foto: rtn
Die Fahrerin eines Opel Corsa fuhr auf den stehenden Audi auf. Foto: rtn

Während die beiden Erwachsenen bereits aus dem Auto ausgestiegen waren und sich an der Leitplanke befanden, fuhr eine 30-jährige Fahrerin eines Opel Corsa nahezu ungebremst auf den stehenden Audi auf, indem sich noch das acht Monate alte Kind befand. Wie die Polizei vor Ort zum Unfallhergang mitteilte, ging die Opelfahrerin aufgrund der Lichtverhältnisse davon aus, dass der Audi vor ihr fährt und krachte so nahezu ungebremst in den Wagen.

Die Fahrerin des Opel kam ins Krankenhaus Cham, das kleine Kind erlitt leichte Verletzungen und wurde in die Kinderklinik nach Amberg gebracht, die Mutter des Kindes erlitt einen Schock. Die Fahrbahn blieb in Richtung Roding zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge halbseitig gesperrt.

Am Auto entstand wohl Totalschaden. Foto: rtn
Am Auto entstand wohl Totalschaden. Foto: rtn

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Wetterfeld und Roding, die die Verkehrsregelung übernahmen und zudem die auslaufenden Betriebsstoffe banden. Vom BRK waren der Rettungswagen aus Roding, der Krankentransportwagen aus Cham sowie der Rodinger Notarzt vor Ort. An beiden Autos entstand wohl Totalschaden in Höhe von circa 4000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht