MyMz
Anzeige

Jubilar

Bahnerer feiert 90.

Bürgermeister und Familie gratulierten Anton Aschenbrenner.
Jakob Moro

Anton Aschenbrenner feierte seinen 90. Geburtstag.Foto: Moro
Anton Aschenbrenner feierte seinen 90. Geburtstag.Foto: Moro

Roding.Anton Aschenbrenner feierte am Pfingstsonntag seinen 90. Geburtstag Dazu stellten sich am Vormittag neben der Familie auch Bürgermeister Franz Reichold in der Schützenstraße in Oberdorf ein. Sie wünschten ihm von Herzen weiterhin beste Gesundheit und Lebensglück.

Der Jubilar erzählte aus seinem Leben. Geboren im Bahnhäusl beim Weiherhaus, wuchs er mit sechs Geschwistern auf und ging in Roding zur Schule. Mit 14 Jahren kam er im April 1943 als Reichsbahnjunghelfer zur Deutschen Reichsbahn. Er blieb der Eisenbahn sein ganzes Berufsleben lang treu. Anton Aschenbrenner absolvierte eine Ausbildung, die durch die Kriegsjahre unterbrochen wurde. Anschließend trat er wieder bei der Bahn ein, der er 46 Jahre lang treu blieb. Er war unter anderem Fahrdienstleiter und auch als Schalterbeamter und im Verwaltungsdienst eingesetzt. Er war an 28 verschiedenen Dienststellen tätig. Dort setzte er seine Erfahrung ein. 18 Jahre lang war Aschenbrenner Personalratsvorsitzender am Bahnhof Cham. Seit 1952 gehört er dem Eisenbahnersportverein Cham an, dieser hat ihn 2001 ob seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Frau Erna, geborene Klingl, lernte der Jubilar kennen, als er in Abensberg tätig war. Beide heirateten 1957, aus der Ehe gingen zwei Söhne und eine Tochter hervor. Inzwischen gehören auch drei Enkel – Dorothea, Isabella und Luca – zur Familie. Seine Frau starb im November 2010.

Sein ehrenamtliches Engagement galt besonders dem Gartenbau. Fast 60 Jahre, seit 1961 ist er Mitglied beim Obst- und Gartenbauverein Mitterdorf. Er war zehn Jahre 2. Vorsitzender und leitete den Verein 24 Jahre als Vorsitzender. Der OGV ernannte in zum Ehrenvorsitzenden. Auch in der Kreisvorstandschaft arbeitete Aschenbrenner lange mit und wurde mit der goldenen Ehrennadel des Landesverbandes, der Kreisverbandsverdienstmedaille in Gold und dem Oberpfälzer Ehrentaler ausgezeichnet. Die Stadt Roding hat Aschenbrenner den Umweltpreis verliehen. Sowohl für den OGV als auch für den Eisenbahnersportverein hat er früher unzählige Lehrfahrten und Ausflüge organisiert und diese als Reiseleiter betreut. Er kam viel herum, hat auch schon das Breithorn in Zermatt mit 4165 Meter Höhe und den Ätna bestiegen. Er war auch am Vesuv.

Zum gemeinsamen Essen hatte der Jubilar seine Familie, Bekannte und Verwandte sowie die Vereine ab Mittag in die Stadthalle eingeladen. Dort gratulierten die Feuerwehr Mitterdorf und die Eisenbahnfreunde. (rjm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht