MyMz
Anzeige

Fasching

Bei der Landjugend war Stimmung Trumpf

Beim Rosenmontagsball in Trasching herrschte tolle Stimmung. Die Maskenprämierung und eine Einlage waren die Höhepunkte.
Von Peter Nicklas

  • Die drei Siegergruppen bei der Maskenprämierung. Fotos: Nicklas
  • Beim „Haut den Lukas“ blieb die Männerwelt einiges schuldig.

Roding.Ihren traditionellen Rosenmontagsball veranstaltete die Katholische Landjugend im Sankt-Josefs-Haus in Trasching.

Der Besuch war ausgezeichnet, die Dorfbevölkerung war ebenso vertreten wie zahlreiche Mitglieder umliegender Jugendgruppen, die Jugendführer Michael Piedl herzlich begrüßte.

Ein erster Höhepunkt des Abends war die Maskenprämierung, wobei Vorstandsmitglieder von Landjugenden aus der Umgebung die Jury bildeten. Sie hatten keine leichte Aufgabe, denn viele der Besucher waren fantasievoll maskiert von Robin Hood über Charlie Chaplin hin zu Piloten, Batman und manch anderen Verkleidungen.

Auf die ersten drei Plätze kamen schließlich die „Topfblumen samt Gärtner“, die „himmlische Delegation“ sowie Asterix und Obelix samt Gefolge, für alle Teilnehmer gab es Preise.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Einlage. Sie bestand darin, den Rodingern einige Vorschläge für die künftige Gestaltung eines „Nostalgie-Volksfestes“ zu unterbreiten. Dazu gehörte unter anderem ein „Haut den Lukas“, ein Verkäufer mit Bauchladen und ein Männertrio mit besonderen Qualitäten. Die Band „Power-Play“ sorgte für beste Tanzmusik und ausgelassene Stimmung.

Insgesamt ein gelungener Ball und würdiger Abschluss des Faschings in Trasching.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht