MyMz
Anzeige

Gaudi

Die Krönung des Rodinger Faschings

Mehr als 400 Besucher kamen zum Burschenball, Vorstand Rudolf Heinz und Ballkönigin Julia Meister führten die Polonaise an.
Von Peter Nicklas

  • Mit Spannung erwarteten die Damen die Ballkönigin des Abends. Fotos: Nicklas
  • Die Tanzfläche war den ganzen Abend über gut belegt.
  • Beim Abklatschwalzer wurden die Ballorden verteilt.
  • Die Polonaise bildete den Auftakt. Die Burschen zogen mit Frack und Zylinder ein, die Damen in festlichen Abendroben.
  • Viel Prominenz hatte sich zum Burschenball in der Stadthalle eingefunden.
  • Auf einen langen Abend stießen Johannes Häuser, Julia Meister, Rudolf Heinz sowie Marlies und Josef Meister an.

Roding.„Ich gebe zu, ich habe eine Gänsehaut gehabt.“ Für Rudolf Heinz war es der erste Burschenball als Vorstand. Obwohl er in seinem Beruf als Fernsehmoderator fast nie um die passende Wortwahl vergebens bemüht ist, saß irgendwie doch die Bürde der Tradition auf seinen Schultern, die dieser Burschenball seit weit über 100 Jahren aufweisen kann. Aber dann schaffte er es doch souverän, die Begrüßung und auch die Führung durch das anschließende Programm durchzuziehen.

Ballkönigin eingeholt

Begonnen hat es mit der Einholung der Ballkönigin, wobei dem Kutscher der weite Weg nach Kalsing erspart wurde. Julia Meister erwartete die Delegation mit Vorstand Rudolf Heinz, „Brettlhupfer“ Johannes Häusler und Kutscher Stefan Wittmann beim Haus ihres Freundes am Rodinger Esper. Vorher war sie schon in anderer Gewandung kurz in der Stadthalle, um eine falsche Spur zu legen.

Nachdem die Ballkönigin bei der Stadthalle mit ihren Begleitern eingetroffen und sie der Kutsche in ihrem eisblauen Ballkleid entstiegen war, wurde sie von den Burschen und ihren Begleiterinnen herzlich begrüßt. Mit Sekt wurde gemeinsam auf den Burschenball 2015 angestoßen, anschließend formierten sich die Paare zur Polonaise.

Nach dem Eröffnungswalzer durch die „Donnervögel“, die den ganzen Abend über für hervorragende Tanz- und Stimmungsmusik sorgten, begrüßte Burschenvorstand Rudolf Heinz allen voran die Ballkönigin Julia Meister und dankte ihr für die Annahme dieses Amtes.

440 Karten verkauft

„Die Aktionen haben etwas gebracht“, so der Vorstand zu dem positiven Umstand, dass 440 Karten für den Ball verkauft werden konnten. Er erinnerte damit an „Kronenklau“ mit der Jagd nach den Schmuckgegenständen der Königin und dankte allen im Verein, die ihn dabei unterstützt hatten. Ganz herzlich begrüßte der Burschenvorstand auch Bürgermeister Franz Reichold mit seiner Gattin Roswitha und den Waldmünchner Bürgermeister Markus Ackermann als „langjährigen Gast“.

Rudolf Heinz richtete Willkommensgrüße ferner an den Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Cham, Herbert Eder, und an eine starke Abordnung des Burschen- und Wandervereins Bad Kötzting mit ihrem Vorstand Patrick Sperl sowie an die Abordnungen der Vereine FFW Roding, THW-Ortsverband (mit einem Dank für die Ausleuchtung des Vorplatzes), TB 03 und Tanzclub Roding, Burschenverein Mitterdorf, Pferdesportclub Roding und Skiclub.

Abschließend verwies der Burschenvorstand auf das Programm des Abends, lud zum Kehraus im Pfarrheim ein und erklärte den Burschenball 2015 für eröffnet. Gegen 10 Uhr erfolgte der Abklatschwalzer mit der Verteilung der Ballorden, um Mitternacht wurde die Faschingszeitung verkauft.

Burschenball in Roding begeistert

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht