MyMz
Anzeige

Geselligkeit

Einstimmung auf das Rodinger Volksfest

Die Bierprobe war geprägt von edlem Gerstensaft aus Naabeck und einer Überraschung. Am 28. Juni heißt es „O’zapft is!“
Von Bastian Schreiner

Festwirt Wolfgang Rasel und seine Frau Sybille stießen mit Geschäftsführer Georg Hauser, Braumeister Eric Kulzer und Vizebürgermeister Alfred Reger (v. r.) auf ein erfolgreiches Rodinger Volksfest an. Fotos: Bastian Schreiner
Festwirt Wolfgang Rasel und seine Frau Sybille stießen mit Geschäftsführer Georg Hauser, Braumeister Eric Kulzer und Vizebürgermeister Alfred Reger (v. r.) auf ein erfolgreiches Rodinger Volksfest an. Fotos: Bastian Schreiner

Roding.Zwei Wochen vor dem Auftakt des Rodinger Volksfestes hat eine illustre Gästeschar am Freitagabend das Festbier der Brauerei Naabeck getestet. Für den vollmundigen Gerstensaft mit blumiger Hopfennote und feiner Malzsüße gab es viel Lob. Mit Spannung erwartet wurde dann wie jedes Jahr die Vorstellung der Volksfestkönigin. Doch die Verantwortlichen sorgten im Rodinger Jubeljahr für eine große Überraschung: Statt einer Königin regieren heuer erstmals zwei Prinzessinnen.

Sabina (2. v. l.) und Mareike mit Festwirt und Vizebürgermeister
Sabina (2. v. l.) und Mareike mit Festwirt und Vizebürgermeister

Brauereibesitzer Wolfgang Rasel, der dieses Jahr zum zweiten Mal als Festwirt auftritt, begrüßte eine Reihe von Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Vereinswelt. Er freute sich, dass elf ehemalige Königinnen – ein Alleinstellungsmerkmal des Rodinger Volksfestes – der Einladung gefolgt sind. Sein Dank galt der Stadt, mit der das abwechslungsreiche Programm ausgearbeitet worden ist, und seinem Naabecker-Team um Sarah Jäger, Eric Kulzer und Georg Hauser. Zum Festbier kredenzte Michael Reisinger, Koch des Pächterehepaares Binder, Schweinebraten mit Knödel und Salat. Für Musik sorgten Sepp Meister und Markus Luger

Die Maß gibt’s für 7,70 Euro

Die ehemaligen Volksfestköniginnen nahmen die Prinzessinnen in die Mitte.
Die ehemaligen Volksfestköniginnen nahmen die Prinzessinnen in die Mitte.

„In Roding wird schon seit Jahrhunderten gerne gefeiert“, sagte Vizebürgermeister Alfred Reger, der den gesundheitlich angeschlagenen Rathauschef Franz Reichold vertreten hat. Es sei wieder gelungen, ein attraktives Programm für Alt und Jung auf die Beine zu stellen. Den Zwillingen Sabina und Mareike Schweiger aus Ziehring, die Hauptpersonen von 28. Juni bis 8. Juli, wünschte Reger schöne Festtage.

Das Programm

  • 28. Juni:

    ab 19 Uhr Auftakt mit der Band „Rotzlöffl“

  • 29. Juni:

    17 Uhr Festzug, danach unterhält die Stadtkapelle

  • 30. Juni:

    Radwanderung, Sommerstockschießen, Oldtimertreffen mit Parade, Gottesdienst im Zelt um 10 Uhr, Show-Cooking ab 11 Uhr. Ab 15 Uhr spielt die „Schlawiner Blosn“, ab 18 Uhr die Oktoberfestkapelle Mathias Achatz

  • 1. Juli:

    ADAC-Jugend-Fahrrad-Turnier, Tag der Soldaten, Vereine und Urlaubsgäste. Ab 19 Uhr spielt die Band „Power“

  • 2. Juli:

    Italienische Nacht mit der Gruppe „La Melodia“

  • 3. Juli:

    Kinder- und Seniorennachmittag, dazu spielt die Blaskapelle Pfeffer, ab 19.30 Uhr heizt die „Charly-M-Band“ ein

  • 4. Juli:

    Städte- und Gemeindetreffen mit der Rodinger Stadtkapelle und Riesenbrillantfeuerwerk

  • 5. Juli:

    Die „Wolfsegger“ sorgen beim Tag der Betriebe und Behörden für Stimmung

  • 6. Juli:

    ab 15 Uhr Preisschafkopfturnier, ab 19 Uhr spielt die Band „HeSees“

  • 7. Juli:

    Tag des Fußballs, 15 Uhr, TB Roding gegen DJK Vilzing. Es unterhält die Blaskapelle Hans Süß

  • 8. Juli:

    Kindernachmittag, Ausklang mit der Blaskapelle Pfeffer.

Die Zwillinge – verkleidet im weißen Kittel – mit Milena Bücherl
Die Zwillinge – verkleidet im weißen Kittel – mit Milena Bücherl

66. Volksfest, 11 Festtage, die Maß für 7,70 Euro, 66. Geburtstag des Bürgermeisters – Schnapszahlen gebe es im Jubiläumsjahr genug. Warum nicht auch zwei Prinzessinnen? Im weißen Kittel stellten sich die Zwillinge den staunenden Gästen vor und spielten als Mitglieder der Stadtkapelle mit Waldhorn und Trompete gleich ein Prosit. Mareike ist medizinische Fachangestellte, Sabina pharmazeutisch-technischeAssistentin.

Novum

Zwei Prinzessinnen am Rodinger Volksfest

Überraschung bei der Bierprobe: Mit den Zwillingen Sabina und Mareike Schweiger regieren heuer erstmals zwei Prinzessinnen.

Das Trio Schleudergang aus Niederbayern sorgte für Stimmung.
Das Trio Schleudergang aus Niederbayern sorgte für Stimmung.

Braumeister Eric Kulzer stellte das von der Schlossbrauerei Naabeck eingebraute Festbier vor und hatte dazu ein Märchen von der Geburtsstunde mitgebracht. Der Gerstensaft, dessen Charakter vom weichen Felsquellwasser bestimmt wird, habe einen gold-gelben Farbton. Nach sechs Wochen Reifung sich ein Bier mit blumig frischer Hopfennote und einer feinen Malzsüße entwickelt. Den spritzig, schlanken Körper, der dezent nach Malz und Karamell schmeckt und im Abgang eine feinherbe Bitternote hat, begleite ein cremig-beiger Schaum. Eingebraut wurde das Bier mit 13,1 Stammwürze. Kalt vergoren und mit einer langen frostigen Lagerzeit sei daraus ein Alkoholgehalt von 5,4 Prozent entstanden. Die „Biertester“ befand den Gerstensaft, der im Festzelt zu den Schmankerln der bewährten Festküchen Haberzeth und Aumer/Gleixner zum Ausschank kommt, für süffig.

Alfred Reger zapfte das erste Fass

Vizebürgermeister Alfred Reger zapfte das erste Fass dann unter Aufsicht der Brauereivertreter gekonnt an. Für Stimmung sorgte später das Trio Schleudergang aus Niederbayern. Die Lachmuskeln der Gäste wurden ordentlich strapziert – Zugabe-Rufe waren Flo Weinmann, Roland Stetter und Raimund Pauli also gewiss.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht