MyMz
Anzeige

Stamsried

Edgar Kühl hat ein Herz für krebskranke Kinder

Unter dem Motto des rheinischen Karnevalslieds „Es ist noch Suppe da…“ übergab Edgar Kühl am Aschermittwoch 500 Euro für Krebskranke, diesmal an die Kinderkrebshilfe in Cham.
Jakob Moro

500 Euro für die Kinderkrebshilfe „aus dem Suppentopf“ übergab Edgar Kühl an Dr. Stephanie Kassecker.  Foto: Moro
500 Euro für die Kinderkrebshilfe „aus dem Suppentopf“ übergab Edgar Kühl an Dr. Stephanie Kassecker. Foto: Moro

Stamsried.Edgar Kühl wohnt seit Jahren in Stamsried und feierte im November mit vielen Gästen seinen 80. Geburtstag im Feuerwehrhaus in Hitzelsberg. Er bat um Spenden für Krebskranke, statt persönlicher Geschenke. So konnte er schon 1000 Euro und einen Bollerwagen bepackt mit Spielsachen, Büchern und Naschereien an die Kinder-Krebs-Station der Uni-Klinik und die Kinder-Krankenstation der KUNO-Kinderklinik St. Hedwig in Regensburg übergeben.

Aber damit nicht genug. Sein letzter langjähriger Chef, Peter Wilcke, von der Firma S.T.T. Stahl-Rohr-Handel und Rainer Müller, Rohstoffhandel, beide mit Sitz in Hilden bei Düsseldorf, erfuhren von seiner gelungenen Aktion. Sie spendeten nachträglich nochmals jeweils 200 Euro. Edgar Kühl machte daraus 500 Euro, die er am Aschermittwoch mit großer Freude für alle Beteiligten an Dr. Stephanie Kassecker von der Kinderkrebshilfe in Cham weitergab. Die Selbsthilfegruppe Kinderkrebs Cham e.V. hilft krebskranken Kindern und deren Familien in ihrer schweren Zeit. Den betroffenen Kindern kann hier der eine oder andere Herzenswunsch erfüllt werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht