MyMz
Anzeige

Stamsried

Fachmann ist für Restaurierung der Mariensäule

Anlässlich der Marktplatzneugestaltung werden in Stamsried sämtliche Denkmäler restauriert.
Jakob Moro

Die Mariensäule auf dem Stamsrieder Marktplatz Foto: rjm
Die Mariensäule auf dem Stamsrieder Marktplatz Foto: rjm

Stamsried.Vor kurzem fand ein Ortstermin mit Diplom-Restaurator Christoph Sabatzki vom Landesamt für Denkmalpflege statt. Auf Nachfrage teilte Sabatzki zur Restaurierungsgeschichte der Mariensäule Folgendes mit: „Um 1958 fand die letzte größere Restaurierungskampagne an der barocken Anlage statt, spätestens damals wurde wohl die vielfarbige Fassung der Kalksteinskulpturen mehr oder minder aufgegeben.“ Außerdem wurden die Postamente der vier Assistenzfiguren und der Säulenschaft durch Ortbeton stabilisiert, die im Kern aus Regensburger Sandstein gefertigt und durch Umwelteinflüsse stark dezimiert worden sind. Offenkundig wurden im Zuge dessen Teile der Balustrade durch verwitterungsresistenteren Kalkstein ausgewechselt. Die flankierenden Kugelaufsätze und das Postament unter der Säule seien aus Grünsandstein. Das Stufenpodest ist nach Einschätzung des Fachmannes aus „Bayerwaldgranit“. Es wurde vermutlich in der Zeit der Errichtung der Mariensäule um 1729 angebracht. Der strahlenförmige Nimbus an der Maria und das Metallgitter dürfte bei der Restaurierung um 1958 mit Zustimmung des Landesamtes für Denkmalschutz abgenommen worden sein, so Sabatzki. Die vergoldeten Metallapplikationen der fünf Heiligen sind laut Sabatzki jüngeren Datums und nicht Gegenstand der aktuellen Restaurierung. Von 1978 bis 1979 war eine Restaurierung geplant, die aber nicht ausgeführt wurde.

Die Restaurierung des Denkmals hält er für sinnvoll. Wie Sabatzki mitteilt, gab er Empfehlungen zum Substanzerhalt der Anlage. Noch in diesem Jahr soll die Restaurierung durchgeführt und die Anlage mit einem Zelt „eingehaust“ werden. Dann könnte bei jeder Witterung gearbeitet werden. Schön wäre es, so Sabatzki, wenn der Strahlennimbus und die beiden Sakramentshäuser noch gefunden werden – dann wäre die barocke Anlage wieder komplett. (rjm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht