MyMz
Anzeige

Stamsried

Klassentreffen ehemaliger Mädchenschülerinnen

Die ehemaligen Schülerinnen der Mädchen-Volksschule kamen zum Klassentreffen zusammen.
Jakob Moro

Fröhliches Wiedersehen und Austausch an Erinnerungen beim Klassentreffen der Jahrgänge 1941, 1942 und 1943 am Troidlhof  Foto: Jakob Moro
Fröhliches Wiedersehen und Austausch an Erinnerungen beim Klassentreffen der Jahrgänge 1941, 1942 und 1943 am Troidlhof Foto: Jakob Moro

Stamsried.Trafen sich die Damen früher alle fünf Jahre, vereinbarten sie im vergangenen Jahr, sich jährlich bei Stefan Haas am Troidlhof einzufinden. Der Nachmittag bei Klassenkameradin Fanny Böhm verging wieder wie im Flug, erzählte Resi Wltschek, bei der die „Fäden“ für das Klassentreffen zusammenlaufen. Die damalige Mädchenschule in Stamsried befand sich an der gegenüberliegenden Seite des Gasthauses Dirscherl, ganz in der Nähe waren der Pfarrhof und der Pfarrgarten. Auch die dort unterrichtenden Schulschwestern wohnten ganz in der Nähe am Stamsrieder Marktplatz. In den Kriegsjahren geboren, kamen die Mädchen in der armen Nachkriegszeit 1947/48 in die Schule. Die Volksschule war damals achtklassig; ab der 7. Klasse ging man in die Mittelschule, die heutige Realschule. Da keine gute Verkehrsverbindung von Stamsried nach Cham und Furth im Wald bestand, mussten die Schülerinnen ins Internat. In Roding gab es damals noch keine Mittelschule bzw. Realschule. Gut erinnern sich die ehemaligen Stamsrieder Schüler an ihre Lehrerinnen, Schwester Cäciliana und Schwester Ignatia, sowie an Pfarrer Josef Stahl und an Pfarrer Johann Gruber, der ab 1952 Pfarrer und Ehrenbürger Stamsrieds war. (rjm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht