MyMz
Anzeige

Verein

Schützen zählen 95 Mitglieder

Bei der Breu Resi in Friedersried haben die Mitglieder Bilanz gezogen. Lob gibt es unter anderem für den reibungslosen Schießbetrieb.
Jakob Moro

Gauschützenmeister Lorenz Gebhard, Schützenmeister Max Reil und Schützenmeister Werner Müller (v. l.) berichteten über den Gau und Verein „Schwärzenburg“. Foto: rjm
Gauschützenmeister Lorenz Gebhard, Schützenmeister Max Reil und Schützenmeister Werner Müller (v. l.) berichteten über den Gau und Verein „Schwärzenburg“. Foto: rjm

Stamsried.Das Gastzimmer bei der Breu Resi in Friedersried war bestens besucht, als die beiden Schützenmeister Max Reil und Werner Müller zahlreiche Mitglieder, namentlich unter anderem auch Gauschützenmeister Lorenz Gebhard sowie Bürgermeister Herbert Bauer, willkommen hießen.

Der Verein hat derzeit summa summarum 95 Mitglieder, 68 männliche und 27 weibliche Schützen. Kilian Hebauer ist neu beim Verein. Max Reil und Werner Müller trugen gemeinsam den Rechenschaftsbericht vor.

Mit Max Reil verfügt der Verein über einen Fachübungsleiter und fünf Schießwarte (Josef Reil, Werner Zwicknagel, Thomas Hornauer, Erwin Schlecht jun. und Werner Müller). Die fünf sorgen für einen reibungslosen Schießbetrieb. Um die Schützenjugend und Nachwuchs kümmern sich Erwin Schlecht jun., Florian Kreitmeier und Max Reil. Schießleiter Josef Reil berichtete über den internen und externen Schießbetrieb im abgelaufenen Vereinsjahr.

An 22 Schießabenden, an Freitagen, hielten sich die Schützen fit. Der vereinseigene Wanderpokal ging mit einem 13,6-Teiler an Josef Reil, gefolgt von Josef Fleischmann und Florian Kreitmeier. Der Vereinsmeister 2018 in der Schützenklasse heißt Florian Kreitmeier, der sich mit 379 Ringen diesen Titel sicherte. In der Alterklasse 2018 heißt der Vereinsmeister Werner Zwicknagel mit 263 Ringen. Bei den Senioren I Auflage sicherte sich die Vereinsmeisterschaft Werner Müller mit 199 Ringen, bei den Senioren II und III Josef Reil mit 196 Ringen. Schützenkönig 2018 wurde Werner Müller mit einem 35,6-Teiler, gefolgt von Albert Rückerl mit einem 42,8-Teiler und Maximilian Reil mit einem 50,2-Teiler. Schützenliesl 2018 ist Anna Zwicknagel mit einem 34,2-Teiler, gefolgt von Stefanie Schwarzer mit einem 47,9-Teiler und Evi Reil mit einem 53,6-Teiler. Die „Er-und-Sie-Scheibe 2018“ ging ans Siegerpaar Josef Zwicknagel (25.2) und Martina Zwicknagel (39,2 Teiler). Die Jägerscheibe sicherte sich Josef Reil mit einem 36,5-Teiler, vor Josef Fleisch mit einem 77,2-Teiler.

Die Schwärzenburg-Schützen beteiligten am OSB-Rundenwettkampf mit einer Mannschaft (Schützenklasse), am Gau-Rundwettkampf mit drei Mannschaften (Altersklasse und zwei Seniorenmannschaften), am Raiffeisen- und Volksbankwanderpokal, am Ältestenschießen im Gau und der Gaumeisterschaft sowie bei einigen Preis- und Jubiläumsschießen.

Bürgermeister Herbert Bauer dankte in seinem Grußworte den Friedersrieder Schützen für ihr sportliches und gesellschaftliches Engagement in Friedersried und im Markt Stamsried. „Erfolg auf allen Ebenen, im sportlichen und gesellschaftlichen. Jung und Alt sind dabei. Der Verein ist gut aufgestellt. Machts weiter so, dann kann uns für die Zukunft nicht bange sein.“

Die nächsten Termine der Friedersrieder Schützen, unter anderem: 13. April Raiffeisenwanderpokal-Schießen im Gasthaus Ehrhardt in Stamsried, 1. Mai Bittgang zum Steinhäufl und Familiensonntag in Raubersried. (rjm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht