MyMz
Anzeige

Stamsried

Tolle Sportbilanz bei TT-Abteilung Stamsried

Zufrieden blickte die Tischtennisabteilung des FC Stamsried bei der Jahresversammlung im Gasthaus Breu in Friedersried auf die Saison zurück.
Kathrin Kirsch-Spießl

Abteilungsleiter Tobias Ziereis (2. v. l.) erhielt die Verdienstnadel des BTTV in Bronze. Foto: Kirsch-Spießl
Abteilungsleiter Tobias Ziereis (2. v. l.) erhielt die Verdienstnadel des BTTV in Bronze. Foto: Kirsch-Spießl

Stamsried.Abteilungsleiter Tobias Ziereis zog Bilanz. In der letzten Saison war der FC Stamsried mit drei Herrenmannschaften und je einer Mädchen – und einer Jungenmannschaft im Spielbetrieb. „Mit 21 Siegen, fünf Unentschieden und 41 Niederlagen ist die Gesamtbilanz zwar negativ, jedoch konnten alle Ziele erreicht werden, so dass es eine erfolgreiche Saison für alle Mannschaften war“, resümierte Ziereis.

Für das kommende Jahr hat sich die Personalsituation verbessert, so dass man mit einer zusätzlichen 4. Herrenmannschaft plant. Den drei Neuzugängen Annette Rötzer (zurück vom FC Rötz), Sebastian Belda (Walhalla Regensburg) und Rainer Kuplent (KF Oberviechtach) stehen drei Abgänge gegenüber. Ein herzlicher Dank für Ihr Engagement beim FC Stamsried ging an Josef Amberger, der zum FC Miltach wechselt, und an die langjährige Stütze Markus Sieber, der zu seinem Heimatverein FC Rötz zurückkehrt. Jugendtalent Oliver Eckert geht zum TSV Strahlfeld. Der Gesamtmitgliederstand ist auf 142 gewachsen.

„Viele unserer Jugendspieler haben in der vergangenen Saison einen großen Sprung gemacht!“, freute sich Ziereis. Prasch berichtete über die beiden Jugendmannschaften: Das Mädchenteam erreichte nach dem Aufstieg Platz drei in der Bezirksoberliga. Leider verletzte sich vor der Saison mit Anna Bauer eine der beiden Spitzenspielerinnen und konnte erst im letzten Saisonspiel wieder eingreifen. Die beste Bilanz hatte Hannah Aschenbrenner mit 15:2 (drittbeste Spielerin der Liga). Die Jungenmannschaft erreichte einen 5. Platz in der Bezirksliga. Die beste Bilanz konnte hier Oliver Eckert mit 12: 2 vorweisen, womit er der viertbeste Spieler der Liga war. Die 1. Mannschaft erreichte mit dem Sieg in der Relegation ihr Ziel in der neuen Liga, den Klassenerhalt. Insgesamt wäre etwas mehr drin gewesen, da viele Spiel nur knapp verloren gingen, so Mannschaftsführer Tobias Ziereis.

Die 2. Mannschaft um Mannschaftsführer Armin Aschenbrenner zeigte sich mit Platz fünf und einer Bilanz von 16:16 in der Bezirksklasse A sehr zufrieden. Für die dritte Mannschaft berichtete Daniel Gleixner. In der Bezirksklasse B wurde Platz acht mit 10:22 erreicht. „ Die Tischtennisabteilung kann stolz auf Ihre Leistung sein!“, so Hauptvorstand Manfred Ried in seinem Grußwort. Er würdigte besonders die gute Jugendarbeit. Auch für die Abteilungsführung hatte er lobende Worte und freute sich über das sportlich und gesellschaftlich aktive Vereinsleben. Bürgermeister Herbert Bauer zeigte sich begeistert, dass in Stamsried auf so hohem Niveau Tischtennis gespielt wird.

Einige Termine wurden angekündigt: am 8. Juni um 19 Uhr Saisonabschlussfeier, am 22. Juni Jubiläumsturnier FC Rötz, am 23. Juni Heimatfest 100 Jahre FC Rötz (Kirchenzug), am 19. Juli Vereinsmeisterschaft Doppel und Abschlussgrillen. (rsp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht