MyMz
Anzeige

Verein

Unterstützung und Hilfe für Pflegende

Der Caritas-Pflegeverein hat für 2019 wieder ein reichhaltiges Programm auf die Beine gestellt. Mitglieder sind willkommen.
von Thomas Mühlbauer

Der Caritas-Pflegeverein hat ein reichhaltiges Programm aufgestellt. Foto: Mühlbauer
Der Caritas-Pflegeverein hat ein reichhaltiges Programm aufgestellt. Foto: Mühlbauer

Roding.Sein Jahresprogramm 2019 vorgestellt hat am Donnerstag der Caritas-Pflegeverein Roding in der ersten Vorstandssitzung. Vorsitzender Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl sagte, man sei immer noch ein junger Verein, der vor dreieinhalb Jahren gegründet wurde. Doch man fühle sich mittlerweile fest etabliert. Mit seinem Angebot möchte man über das ganze Jahr Themen aufgreifen, die für die Bevölkerung interessant sind. „Wir möchten mit unserem Verein die Pflege in der Region unterstützen“, so Piendl.

Am 5. Februar findet um 19 Uhr in der Fronfeste Roding ein Film mit dem Titel „An ihrer Seite“ statt. Der Abend steht dabei in Kooperation mit dem Kulturverein Roding. Im Anschluss an den Film möchte man auch ein Gesprächsangebot anbieten, welche Wirkung der Film hat. Weiter geht es am 21. März um 19 Uhr im Pfarrheim Roding mit dem Vortrag Heimkosten – Selbstzahler/Sozialhilfe. Als Referent wurde Norbert Dachs vom Bezirk Oberpfalz gewonnen. Dabei passt dieser Abend gut in das Jahresthema, das in diesem Jahr lautet: „Pflegende Angehörige.“ Am 24. März ist für 19 Uhr im Eustachius-Kugler-Haus ein abendliches Taize-Gebet geplant. Am 7. Mai gibt es um 19.30 Uhr im Pfarrheim eine Autorenlesung von Barbara Dobrick zum Thema „Wenn die alten Eltern sterben“. Dieser Abend steht in Kooperation mit der KEB Cham. Für 22. Juni ist ab 14 Uhr der Trödelmarkt geplant, der wieder viel Leben ins Haus bringen wird. Hierbei können die Bewohner, aber auch Privatpersonen ihre Waren anbieten. Die Waren werden dabei nicht für einen festen Preis abgegeben, sondern nach dem Motto: Was ist dir die Ware wert?

Noch nicht fest terminiert sind dagegen die weiteren Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2019. Geplant ist für Ende August ein Rollator-Tag mit Informationen und Übungen zum sicheren Umgang im Eustachius-Kugler-Haus, in Kooperation mit dem Sanitätshaus Saniday von der Apotheke Josef Daiminger.

Ein Highlight im Jahresprogramm findet im September im Pfarrheim in Roding statt. Hierbei wird ein Theaterstück mit dem Titel „Du bist meine Mutter“ gezeigt. Dies ist ein Personenstück zum Thema Demenz und pflegende Angehörige. Im Herbst sollen an einem Samstag ein Workshop und Gespräche für pflegende Angehörige angeboten werden. Alle Veranstaltungen sind dabei kostenlos, es wird hierbei lediglich um Spenden gebeten. Einzige Ausnahme wird dabei das Theaterstück im September sein, wo man einen Eintritt verlangen wird.

Nach der Vorstellung des Jahresprogramms durch Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl ließ dieser wissen: „Wir haben wieder ein stimmiges Jahresprogramm für die Bevölkerung aus Roding und darüber hinaus zusammengestellt, dass sicherlich wieder auf ein breites Interesse stoßen dürfte.“ Zudem ist der Verein auch weiterhin auf der Suche nach unterstützenden Mitgliedern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht