MyMz
Anzeige

Verkehr

Zwei Verletzte und 50 000 Euro Schaden

In der Nacht zu Sonntag krachte es bei Klinglmühle. Die Staatsstraße war bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

  • An den drei Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Foto: Fenzl
  • Zwei Personen wurden leicht verletzt. Foto: Fenzl

Waffenbrunn.Noch einmal glimpflich ausgegangen ist ein Unfall, in den in der Nacht zum Sonntag kurz vor Mitternacht auf der Staatsstraße 2146 kurz nach Katzbach bei Klinglmühle drei Fahrzeuge verwickelt waren. Der 26-jährige Fahrer eines BMW aus dem Altlandkreis Waldmünchen, der in Richtung Cham unterwegs war, kam in einer Kurve auf regennasser Fahrbahn nach links von der Straße ab und landete in der angrenzenden Wiese. Die 21-jährige Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt, die übrigen drei Insassen im Wagen kamen mit dem Schrecken davon. Gleich darauf krachte es allerdings noch einmal. Ein 24-jähriger VW-Fahrer, der Richtung Waldmünchen fuhr, stoppte wegen des ersten Unfalls, weil er helfen wollte und stellte die Warnblinkanlage an. Ein nachfolgender 24-Jähriger aus dem Raum Cham bemerkte das zu spät und fuhr mit seinem Renault auf den stehenden VW auf, dessen Fahrer durch den Aufprall ebenfalls leicht verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, war der Renault-Fahrer deutlich alkoholisiert. Die beiden Verletzten wurden mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, die Staatsstraße war bis in die frühen Morgenstunden für die Bergungsarbeiten gesperrt. Mitglieder der Feuerwehren Geigant, Katzbach und Balbersdorf sperrten die Straße und regelten die Umleitung. Den Sachschaden – dreimal Totalschaden – schätzt die Polizei auf rund 50 000 Euro. (tf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht