MyMz
Anzeige

Verein

Lob für Jugendarbeit des FC

Bei der Jahresversammlung blickte der FC Wald/Süssenbach auf die abgelaufene Saison zurück. Das Seniorenteam hat enttäuscht.
Karin Hirschberger

Die Vorstandschaft und 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger dankten besonders den Trainern und Betreuern. Foto: rhi
Die Vorstandschaft und 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger dankten besonders den Trainern und Betreuern. Foto: rhi

Wald.Am Freitagabend hat die Jahresversammlung des FC Wald/Süssenbach im Sportheim in Wald stattgefunden. Vorstand Alois Weber begrüßte 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger, Ehrenmitglied Edmund Rampf, die Jugendtrainer, das Trainerteam um Simeon Minchev, die Vorstandschaftsmitglieder und die Spieler der 1. und 2. Mannschaft.

In seinem Bericht sprach Vorstand Weber verschiedene Veranstaltungen und Aktionen an, wie zum Beispiel das Schnuppertraining im Walder Kindergarten, den Sportlerball oder verschiedene Besprechungen. Er dankte der Vorstandschaft, den Jugendleitern, dem Trainerteam, den Spielern und den Helfern. Das Ziel in der abgelaufenen Saison sei nicht erreicht worden. Dominik Zimmermann stellte den Kassenbericht vor und sprach über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Außerdem dankte er allen Spendern. Stellvertretend für die Kassenprüfer Peter Schmid und Christiane Griesbeck wurde der Kassenprüfbericht vorgelesen und die Vorstandschaft entlastet.

Beim Bericht der Seniorenmannschaft erzählte Alois Weber, dass man die vergangene Saison teilweise ohne Trainer gespielt habe – Willibald Baumer war bis zur Winterpause eingesprungen. Auf dem 14. Platz mit nur fünf Punkten aus 25 Spielen und 22 Niederlagen holte der Verein sein bisher schlechtestes Ergebnis und stieg so in die Kreisklasse ab. Die 2. Mannschaft belegte mit 28 Punkten den 7. Platz. Weber dankte den Trainern Willibald Baumer, Simeon Minchev, Georg Stuber und Kurt Stadlbauer.

Teamgeist ist wichtig

Es folgten die Jugendberichte. Martin Rittner trainiert gemeinsam mit Daniel Graml die G-Jugend, aktuell spielen in dieser Altersklasse 14 Kinder. Außerdem wurde im April eine Bambini-Gruppe gegründet mit rund 17 Kindern. Der Vorstand gratulierte Martin Rittner zum erfolgreich absolvierten Trainerschein. Von der F-Jugend berichtete Christian Graßl. Dies sei eine Fairplay-Liga, in der seine Mannschaft mit neun Spielern erfolgreich spielte. Man wolle hauptsächlich Teamgeist vermitteln und habe viele talentierte Kinder. Auch E-Jugendtrainer Thomas Jobst, der gemeinsam mit Markus Adl-hoch und Christian Graßl trainiert, konnte von viel Eifer und Engagement berichten. Die momentan zwölf Spieler zeigen einen guten Einsatz und sind in E1 und E2 aufgeteilt. Beide Mannschaften belegten den 2. Platz in ihren Ligen.

Andreas Loritz und Michael Eigenstetter sind die Trainer der D-Jugend und haben zwölf Spieler im Kader. Die Mannschaft ist in die Kreisklasse aufgestiegen und hat eine tolle Rückrunde mit dem 3. Platz beendet. Am 6. Juli veranstalten sie den Allianz-Junior- Cup und Ende Juli findet ein Feriencamp der Fußballakademie Ostbayern statt.

Vorstand Alois Weber dankte allen Jugendtrainern. Man habe gemeinsam ein Jugendkonzept erarbeitet. Und es freue ihn, dass es ab dem nächsten Jahr wieder eine C-Jugend geben wird. Der FC habe momentan mit Alfons Kainz, Richard Kerscher und Benjamin Brauner drei Schiedsrichter. Es würden weitere gebraucht werden. Es sei auch ein Infoabend für alle Jugendmannschaften mit den Eltern geplant, so Weber. Außerdem soll es im Winter wieder den Sport-Ferstl-Cup geben.

Engagierte Trainer und Betreuer

3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger überbrachte die Grüße der Gemeinde und lobte die Arbeit des FC Wald/Süssenbach, besonders im Jugendbereich. Sie dankte der Vorstandschaft unter der Führung von Alois Weber, den Trainern und Betreuern für ihr Engagement und ihre Arbeit. Abschließend dankte Vorstand Weber allen für die Unterstützung und sagte, er hoffe auf eine bessere, erfolgreiche Saison. (rhi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht