MyMz
Anzeige

500 Euro an die Stiftung KUNO gespendet

Mit einer großzügigen Spende unterstützten Claudia Friederich und Edith Kottirsch aus Roding die Stiftung KUNO.
Jürgen Brandt

Dr. Hans Brockard dankte Claudia Friederich (M.) und Edith Kottirsch für die Spende zugunsten der Stiftung KUNO. Foto: Jürgen Brandt
Dr. Hans Brockard dankte Claudia Friederich (M.) und Edith Kottirsch für die Spende zugunsten der Stiftung KUNO. Foto: Jürgen Brandt

Waldmünchen.Mit einer großzügigen Spende unterstützten Claudia Friederich vom CAF Ausbildungszentrum Coaching mit dem Pferd in Untergrafenried und die Sozialpädagogin Edith Kottirsch aus Roding die Stiftung KUNO. Dr. Hans Brockard, Vorstand der Stiftung Kinder-Universitätsklinik für Ostbayern, kurz KUNO, erläuterte Entwicklung und Ziele dieser Stiftung.

Wegen der Mittelknappheit auf Landes- und Bundesebene riefen die Uniklinik Regensburg und die Kinderklinik St. Hedwig 2003 die größte Spendenaktion Ostbayerns ins Leben. Zielstellung war, die finanziellen Mittel für ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe, das alle Erkrankungen des Kinder- und Jugendalters behandelt, bereitzustellen. Das Ergebnis sei überwältigend gewesen und wurde durch großzügige Sponsoren noch weiter ausgebaut. So konnte neben der zusätzlichen Ausstattung von St. Hedwig auch ein umfangreicher Neubau an der Uniklinik in Angriff genommen werden.

Von den erforderlichen 30 Millionen Euro stammt ein Drittel dieser Summe aus der Stiftung KUNO, die 2003 gegründet, heute eine Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Regensburg ist, sagte Brockard. Die Mittel der Stiftung dienen heute der Finanzierung von Leistungen, die nicht von Krankenkassen übernommen werden. Die Schwerpunkte liegen in der Krebstherapie einschließlich Stammzellentherapie, in der Organersatztherapie und in der Traumatherapie.

Der Gedanke, diese Stiftung zu unterstützen, nahm zum Jahreswechsel Formen an. Claudia Friederich und Edith Kottirsch luden beim Neujahrsabend zu einem Trommelabend ein. Die Spendenbereitschaft der Gäste an diesem Abend für einen guten Zweck war groß und der gespendete Betrag wurde von Claudia Friederich aufgerundet. So konnte sie einen symbolischen Scheck über 500 Euro an Dr. Hans Brockard überreichen. Er bedankte sich und überreichte zur Erinnerung das Maskottchen der Stiftung, einen blauen Raben mit gebrochenem Flügel und lädiertem Schnabel. (wbr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht