MyMz
Anzeige

Ein Nachmittag voller Volksmusik


Hans Schmelber

Die Hoderngossn-Deandl’n spielen auf. Foto: Archiv/ Brandl
Die Hoderngossn-Deandl’n spielen auf. Foto: Archiv/ Brandl

Willmering.Willmering Am Sonntag ist es wieder mal so weit. Um 14 Uhr beginnt im Groitl-Stodl in Willmering der Oberpfälzer-Volksmusik-Nachmittag, organisiert und vorbereitet vom OVK Cham unter dem Vorsitzenden Pepp Deiminger und seinem Team und unter der Schirmherrschaft vom Ersten Bürgermeister der Gemeinde Willmering, Hans Eichstetter.

Schön festzustellen, dass sich mittlerweile viele junge Musikerinnen und Musiker in Sachen Volksmusik einbringen. So präsentieren sich am 1. September die Gruppe Auftakt, die Hoderngossn Deandln, das Duo Alex und Lisa, das Duo Selina und Romina, Lukas Leutner und das Trio Pepp, Lukas und Herbert. Außerdem werden die beiden Humoristen Andy Lößl und Oskar Höcherl für Lachsalven sorgen.

Der Eintritt ist wie immer frei und die Moderation an diesem Nachmittag hat Pepp Deiminger. Gleich nach seiner Begrüßung spielt das Trio Pepp & Lukas & Herbert „Ich und der Mond“ und später auch noch „Am Ende der Straße und Schwarz wia de Kersch“.

Der junge Lukas Leutner hat einen Auftritt mit „A Rindvieh im Dorf“ und im Teil zwei „Vergiß die Heimat nie“. Für große Freude an der Volksmusik sorgen die ganz „Jungen“ Hoderngossn Deandln mit Gitarre, einer Steirischen und Gesang. Die gleichen Instrumente bedienen auch das Duo Alex und Lisa, die Gruppe Auftakt sowie das Duo Selina und Romina. Diese jungen Volksmusikerinnen und Volksmusiker sind Supertalente und sorgen für ausgezeichnete Unterhaltung der Besucher.

Am Ende des ersten Teils unterhält das Urgestein der Volksmusik, der mittlerweile 92-jährige Oskar Höcherl, mit seinen Gstanzln und Witzen das Publikum und es ist gut, dass danach eine Pause kommt, damit sich das Zwerchfell wieder vom vielen Lachen erholen kann. Den zweiten Angriff auf die Lachmuskeln gibt es dann am Ende des zweiten Teils durch den Humoristen Andy Lößl, der dem Oskar in Nichts nachsteht.

Nach dem Schlusswort von Pepp Deiminger wird dann von allen im Groitl--Stodl die Waidlerhymne gesungen. (fsh)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht