MyMz
Anzeige

Harte Töne im Groitlstodl

Ordentlich „Bock auf Rock“ hatten am Samstagabend die Gäste im Willmeringer Groitlstodl.
Gregor Raab

Willmering.Aus der gesamten Region versammelten sich die Freunde der harten Töne im Schuppen. Bereits zu Beginn der Veranstaltung war klar: Selbst bei der 30. Auflage des Hardrock-Spektakels haben Metalheads die Lust aufs Feiern nicht verloren. Mit handgemachtem, ehrlichem Punkrock über Klassiker von Rammstein und den Böhsen Onkelz bis hin zu melodischem Dark-Metal boten die Bands Private Sucker, Mum’s Best, Thanateros, Impulz und Flying Spoon ein Programm der Extraklasse. Besonders Impulz heizte den Zuhörern ordentlich ein. „Die Musik war einfach nur geil“, fand eine begeisterte Besucherin, die mit ihrer Freundin nicht genug von den Songs und der Atmosphäre des Stodls bekommen konnte. „Es ist zwar kein riesiges Festival, aber dafür viel familiärer“, sagte sie. Und weiter: „Im Frühjahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei.“ (cga) Foto: Raab

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht