MyMz
Anzeige

Obstfest mit Herbstmarkt zog tausende Besucher an

Herrliche Spätsommertage lockten am Wochenende rund 4000 Besucher in die Pohl Gartenwelten, wo das jährliche Obstfest stattfand.

Die Obstsortenverkostung wurde rege genutzt.  Foto: Petra Wutz
Die Obstsortenverkostung wurde rege genutzt. Foto: Petra Wutz

Willmering.Gartenliebhaber, die ihr eigenes Obst ernten möchten, hatten eine große Auswahl an Obstbäumen und -sträuchern. Wer sich über die Sorte noch nicht im Klaren war, konnte verschiedene Obstsorten kosten, um so nach persönlichem Geschmack seinen Obstbaum oder Beerenstrauch auszuwählen. Die Obsttafel war reichlich gedeckt: Beliebte Apfelsorten wie Topaz oder Roter Aloisius waren begehrte Früchte. Auch zahlreiche Birnensorten, weiße und blaue Weintrauben bis hin zu verschiedenen Zwetschgen gab es zu kosten. Auch frische Cranberries konnten probiert werden. Ein Pomologe bestimmte mitgebrachte Äpfel und Birnen, von denen ihre Besitzer nicht wussten, welche Sorte Obstbaum in ihrem Garten steht. Am Sonntagnachmittag referierte Günther Mittelmaier zum Thema Heidelbeeren. Er zeigte Interessierten auf, was bei der Pflanzung und Pflege der blauen Vitaminbomben im Garten zu beachten ist. Dazu testete er mitgebrachte Erden auf deren pH-Wert. Neben einer riesigen Auswahl an Pflanzen und den exklusiven Bayerwald-Bonsais gab es erstmals einen bunten Herbstmarkt. Regionale Aussteller präsentierten ihr Produkte – vom Bio-Obst über Töpferkunst bis hin zu Floristik und kreativen Handarbeiten aus Holz und Wolle. Ein Highlight, vor allem für Kinder, waren die niedlichen Alpakas. Einmal drehen, einen Euro – auch das Glücksrad der Pflanzentombola ratterte fleißig. Die zu gewinnenden Pflanzen und Dekoartikel stellte der Gartenmarkt zur Verfügung. Der Erlös geht zugunsten des Weißen Rings im Landkreis. Für das leibliche Wohl sorgten der Kindergarten Willmering, die SpVgg Willmering-Waffenbrunn sowie Natur-Pur Heinzlgrün mit seinen Lammburgern.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Gemeinden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht