MyMz
Anzeige

Ehrliche Politik

Bürgermeisterkandidat Hans Laumer stellte Ziele vor.

Bürgermeisterkandidat Hans Laumer mit Listensprecher und Gemeinderat Thomas Urban (re.) und Gemeinderat Hans Amann  Foto: Stelzl
Bürgermeisterkandidat Hans Laumer mit Listensprecher und Gemeinderat Thomas Urban (re.) und Gemeinderat Hans Amann Foto: Stelzl

Zandt.Zur gut besuchten Versammlung der Wählergemeinschaft Wolfersdorf und Umgebung begrüßte Listensprecher Thomas Urban im Gasthaus Blasini die Zuhörer, die eigenen Listenkandidaten, Bürgermeister Ludwig Klement und Bürgermeisterkandidat Hans-Jürgen Laumer mit seinen Listenkandidaten der Freien Wähler Zandt.

Die Listenkandidaten stellten sich vor, und anschließend ging Urban auf die Ziele der Wählergemeinschaft ein. Diese sind: Erhalt des Wohnwertes im Gemeindebereich, Umweltschutz und Erhalt unserer Kulturlandschaft, Unterstützung aller Gemeindevereine, Erweiterung des Kindergartens und dazu den Erhalt der Kindergarten- und Schulkinderbeförderung.

Ein weiterer wichtiger Punkt sei die Verlängerung des Bürgersteiges entlang der Stegbachstraße in Richtung Neubaugebiet Urbühl, um die Sicherheit, vor allem die der Schulkinder, zu gewährleisten. Auch das Feuerwehrhaus stehe im Fokus, da es erweitert werden soll, um den technischen Anforderungen zu entsprechen.

Wichtig ist der Liste auch eine faire und ehrliche Gemeindepolitik. Bürger sollen ihre Anliegen vorbringen und es wird im Rahmen des Möglichen stets versucht, diese zu realisieren.

Urban übergab an Heinz Schweiger, Sprecher der Freien Wähler Zandt, das Wort. Dieser bedankte sich für die Einladung und für die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat. Auch die Listenkandidaten der Freien Wähler Zandt stellten sich persönlich vor.

Schweiger bat nun den Bürgermeisterkandidaten Hans-Jürgen Laumer, sich und seine Ziele vorzustellen. Laumer berichtete über seinen beruflichen Werdegang und seine Motivation zur Kandidatur.

Wichtig sei ihm, die begonnene ökologische Gemeindeentwicklung weiterzuführen. Er wolle Zandt zu einer Vorzeigegemeinde machen. Der Bürgermeisterkandidat möchte auch eine Arbeitsgruppe mit Einbindung von Vereinen und Bürgervertretern ins Leben rufen, die unter professioneller Moderation Gemeindeentwicklungskonzepte erarbeiten.

Eine Erweiterung des Naturlehrpfades sowie ein Generationenpark seien angedacht. Jung und Alt sollte die Möglichkeit geboten werden, am Dorfleben teilzunehmen. Auch die Schaffung von Räumen für Kultur und Veranstaltungen ist Laumer wichtig. Besonders für Neubürger sei es wichtig, sich unkompliziert über das dörfliche Leben, z.B. Vereine, kommunale und kirchliche Einrichtungen, Veranstaltungen und Stellenangebote informieren zu können. Hierzu soll eine Gemeinde-App entwickelt werden. Auch Bauland sei wieder ein Thema, da die vorhandenen Bauplätze in den einzelnen Ortsteilen sehr rasch und nahezu vollständig verkauft wurden. Wegen des anhaltenden Baubooms soll auch die Belebung des Dorfkerns auf der Agenda stehen.

Laumer sprach seinen Dank für die Einladung zur gemeinsamen Wahlversammlung bei den Wolfersdorfern aus.

Urban bedankte sich bei den Anwesenden und bat um Unterstützung der eigenen Liste, ebenso um die Unterstützung des Bürgermeisterkandidaten Hans Laumer, weiterhin für die Kreistagskandidaten der Gemeinde Zandt. Heinz Schweiger, Hans Laumer, Heinrich Baumgartner, Ludwig Wenzl, Monika Kern und Helene Filimon: Sie sollen in Zukunft die Belange der Gemeinde Zandt vertreten. (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht