MyMz
Anzeige

Spatzennest bekommt 1000 Euro

Das Geld für Überstunden hat Ludwig Wensauer an das Kinderhaus gespendet.
Rosi Stelzl

Ludwig Wensauer spendete 1000 Euro für das Kinderhaus Spatzennest in Zandt. Foto: Rosi Stelzl
Ludwig Wensauer spendete 1000 Euro für das Kinderhaus Spatzennest in Zandt. Foto: Rosi Stelzl

Zandt.Sehr erfreut war das Personal des Kinderhauses Spatzennest über eine großzügige Spende von 1000 Euro, die ihnen von Ludwig Wensauer, einem Onkel des Kindergartenkindes Antonia Linsmeier aus Wolfersdorf, übergeben wurde. Die Leiterin Margret Fleischmann bedankte sich herzlich dafür, auch im Namen der Kinder, und erklärte, dass man dafür viele schöne Spielsachen kaufen könne.

Wie kam es nun zu dieser großzügigen Spende von Ludwig Wensauer aus Regensburg an das Kinderhaus Spatzennest? Diese Summe sei durch umgewandelte Überstunden zusammengekommen, erzählte Wensauer. „Ich bin Mitarbeiter der Firma ‚Raumschmiede‘ in Genderkingen bei Donauwörth, einem Online-Fachhandel für Gartenmöbel. Im Laufe des Jahres hatten sich viele Überstunden bei mir angesammelt, die ich mir aber nicht auszahlen ließ. In Absprache und Übereinkunft mit der Firma habe ich beschlossen, dass das Geld für die geleisteten Überstunden gespendet wird.“ Da seine kleine Nichte Antonia, die Tochter seiner Schwester Christiane Linsmeier aus Wolfersdorf, das Kinderhaus in Zandt besucht, fiel die Wahl von Ludwig Wensauer auf diese Einrichtung. Aber auch andere Einrichtungen erhielten bereits eine Spende von ihm, berichtet er.

Aber es gab nicht nur Geld von Ludwig Wensauer, sondern auch Süßigkeiten für die Buben und Mädchen, die Christiane Linsmeier mitgebracht hatte und die freudestrahlend von den Kindern in Empfang genommen wurden. Mit einem lauten „Danke“ bedankten sich die Kinder für das Geld und für die süßen Sachen bei den Spendern – nicht nur bei Ludwig Wensauer, sondern auch bei seinem Arbeitgeber. (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht