MyMz
Anzeige

Politik

CSU sieht sich als „bestimmende Kraft“

Mit der Ortsvorsitzendenkonferenz in Runding läuten die Christsozialen die heiße Wahlkampf-Phase im Landkreis Cham ein.

Die Landtags- und Bezirkstagskandidaten der CSU gemeinsam mit MdB Karl Holmeier (2. v. r.). Foto: CSU
Die Landtags- und Bezirkstagskandidaten der CSU gemeinsam mit MdB Karl Holmeier (2. v. r.). Foto: CSU

Runding.Über einen hervorragenden Besuch und hohe Motivation konnte sich der CSU-Kreisverband Cham um den Vorsitzenden Karl Holmeier, MdB, bei einer Ortsvorsitzendenkonferenz im Chambtaler Hof in Runding in diesen Tagen freuen. So konnte Holmeier CSU-Verantwortungsträger aller CSU-Ortsverbände im Landkreis begrüßen und gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Hopp und Landrat Franz Löffler auf die aktuelle politische Situation und den anstehenden Wahlkampf eingehen.

„Mit über 2000 Mitgliedern und Akteuren auf allen politischen Ebenen ist die CSU die bestimmende Kraft im Landkreis“, so Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier, der den großen Zuspruch, noch dazu in der Urlaubszeit, als Zeichen der großen Geschlossenheit und Unterstützung für die CSU-Kandidaten für den Landtags- und Bezirkstag wertete.

Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp nutzte die Gelegenheit, um auf neueste Entwicklungen wie die bereits erfolgte Einführung des bayerischen Familiengeldes sowie des Pflegegeldes einzugehen. „Gemeinsam anschieben für unsere Heimat, unter diesem Motto arbeiten wir nicht nur im Wahlkampf, sondern kontinuierlich für den Landkreis Cham“, so Dr. Gerhard Hopp. „Wer erfolgreiche Sach- und Teamarbeit für den Landkreis will, der muss im Oktober CSU wählen“, zeigte sich Hopp überzeugt. Mit zahlreichen Veranstalten sowohl in neuen Medien als auch vor Ort will die CSU im Landkreis um Vertrauen werben. So stehe beispielsweise der Nanzinger Kirta am 2. September ganz im Zeichen des Landtagswahlkampfes.

Mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber habe man ein neues Mitglied des Bayerischen Kabinetts als Hauptrednerin gewinnen können. Landrat Franz Löffler unterstützte ebenso wie Landtagslistenkandidatin Barbara Haimerl, dass es gerade die Sacharbeit und die Zusammenarbeit sei, welche die Region ausmache. Neben organisatorischen Fragen wurden zudem die Werbematerialien vorgestellt. Mit der Ortsvorsitzendenkonferenz gehe der Chamer Kreisverband der Christsozialen gestärkt in die heiße Wahlkampf-Phase, waren sich alle Beteiligten einig.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht