MyMz
Anzeige

Momente des Innehaltens

Mitglieder der Bergwacht hielten vor der Gedenkstätte am Arnbrucker Hausberg eine Andacht. Sieben Namen sind dort verewigt.

  • Mit Fackeln illuminierten die Bergwachtler ihre Gedenkandacht. Foto: Weiß
  • Vorsitzender Sepp Hutter (Mitte) begrüßte die Bergwachtmitglieder an der Gedenkstätte am Mühlriegel. Foto: Weiß
  • Rainer Freimuth (links) trug das „Waidlergebet“ von Franz Mothes vor. Foto: weiß

Arnbruck.Zu einer winterlichen Andacht vor der Gedenkstätte auf dem Arnbrucker Hausberg haben sich die Mitglieder der Bergwachtbereitschaft am Freitag eingefunden. Am Abend starteten sie am Eck und entzündeten, oben am Mühlriegel angekommen, die Fackeln. Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Sepp Hutter beteten alle ein „Vater unser“. Reiner Freimuth trug besinnliche Gedanken vor und das „Waidler-Gebet“ aus der Hand von Franz Mothes.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

#### ### ####### ####### #### ### ### ###### ### ######## ### ##### ### ### ########## ########. #### ### ####### ###### ### #### ## ### ############## ## ### ########## ### ##########, ####### ###### ###### ### ######## ######### ### ######### ### ############ ####### ###########. (###)

#### ##### ### ####### ######### ### ### ######### ####.

######## ########### ### ################.## #### #### ########. #### ########: #####://###.################.##/########

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht