MyMz
Anzeige

„Move-it-Boxen“ bewegen Kinder

Gebietsverkehrswacht unterstützt Arracher Kindergärten.
Regina Pfeffer

Die Kinder des Waldkindergartens freuten sich mit Leiterin Christine Zach und Erzieherin Michaela Brandl über den Inhalt der Box. Foto: Regina Pfeffer
Die Kinder des Waldkindergartens freuten sich mit Leiterin Christine Zach und Erzieherin Michaela Brandl über den Inhalt der Box. Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Mit der Übergabe von zwei „Move-it-Boxen“ bereiteten Gert Jablonski, Vorsitzender der Gebietsverkehrswacht Kötztinger Land, und Bürgermeister Sepp Schmid den Kindern der Arracher BRK-Kindergärten Haus der Kinder St. Leonhard und Waldkindergarten eine große Freude. In ihrem Namen nahm stellvertretende Kita-Leiterin Regina Pfeffer das Geschenk entgegen und dankte dafür. Verkehrserziehung gehöre zum Bildungs- und Erziehungsangebot der Einrichtung, angefangen von den Jüngsten bis hin zu den Vorschulkindern, so die Erzieherin, die der Verkehrswacht für die Unterstützung bei dieser wichtigen Aufgabe dankte. Am selben Tag besuchten die beiden auch den BRK-Waldkindergarten am Dachsnplatzl in Arrach, um ihr Geschenk zu überreichen. In den gelben Plastikboxen ist alles, was für ein pädagogisch wertvolles, abwechslungsreiches Spiel- und Bewegungsangebot benötigt wird. Mit Jonglier-Tüchern, Frisbee-Scheiben aus Schaumstoff, Schwungtüchern, Seilen, Legeplättchen, Bällen sowie Handbuch und Videofilm enthält sie Tipps für die Praxis und Anleitungen für Spiele, mit denen sich ein lebendiges Motorik-Training im Turnraum oder auf dem Außengelände kinderleicht umsetzen lässt. Ebenso freuten sich die Kinder über einen bunten Zahlenwürfel aus Schaumgummi. Damit bietet die Verkehrswacht nicht nur kindgerechte Informationen und Methoden der Wissensvermittlung. Die Kitas und Schulen werden auch darin unterstützt, Kinder und Eltern vorzubereiten, den Schulweg selbstständig und sicher zu bewältigen.

Gert Jablonski lobte vor allem die Bürgermeister Sepp Schmid und Paul Roßberger, die sich künftig als Kassenprüfer einbringen, für ihr großes Engagement, das eine Auflösung der Gebietsverkehrswacht in letzter Minute abwendete. „Ohne sie wäre das Ding Geschichte“, meinte der neue Vorsitzende. Das Vorstandsteam um Gert Jablonski geht in seiner neuen Aufgabe voll auf und ist voller Aktivität. So beabsichtigt die Gebietsverkehrswacht im nächsten Jahr einen Verkehrssicherheitstag im Arracher Seepark abzuhalten. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht