MyMz
Anzeige

Grenzüberschreitung

Partnerschaft besteht seit 25 Jahren

In den Gemeinden Eschlkam, Vseruby und Kdyne wird heuer gefeiert. Der Jakobustag wird weiter gepflegt.

Die Gemeinden Kdyne, Vseruby und Eschlkam haben dieses Jahr ein großes grenzüberschreitendes Programm geplant. Foto: Altmann
Die Gemeinden Kdyne, Vseruby und Eschlkam haben dieses Jahr ein großes grenzüberschreitendes Programm geplant. Foto: Altmann

Eschlkam. Die Marktgemeinde Eschlkam feiert heuer mit den tschechischen Nachbargemeinden Vseruby und Kdyne die 25-jährige grenzüberschreitende Partnerschaft. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten planen die Partner mehrere Veranstaltungen, die nicht zuletzt der Völkerverständigung dienen. In der Vorbereitungsphase kamen die beteiligten Gemeindevertreter im Rathaus in Kdyne zu einer Besprechung zusammen.

Der neue Bürgermeister der Stadt Kdyne, Oskar Hamrus, begrüßte die Vertreter der Partnergemeinden mit den Bürgermeistern Vaclav Bernard aus Vseruby sowie Josef Kammermeier aus Eschlkam und freute sich über die jahrelange ausgezeichnete Zusammenarbeit, die es weiterzuführen gelte und in diesem Jahr ein Jubiläum feiern kann. Bürgermeister Josef Kammermeier aus Eschlkam schloss sich den Worten seines Kollegen an. Die grenzüberschreitende Partnerschaft der drei Gemeinden sei einmalig und beispielhaft entlang der ganzen bayerisch-böhmischen Grenze. Sie wird jedes Jahr durch viele Veranstaltungen bereichert.

Der Tourismusbeauftragte Josef Altmann aus Eschlkam, der seit der Partnerschaftsbesiegelung im Jahre 1994 jedes Jahr die Hauptkoordination der grenzüberschreitenden Veranstaltungen übernimmt, stellte seine Ideen dazu vor. Bürgermeisterin Jana Dirriglova aus Loucim fungierte als Dolmetscher für beide Seiten. Einig war man sich, das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft in diesem Jahr angemessen zu feiern, zumal auch im Jahre 1994 eine Feier auf dem Stadtplatz in Kdyne diese einmalige kommunale Zusammenarbeit besiegelt hat.

So sollen auch die deutsch-tschechische Jakobustage, die so erfolgreich im Jahre 2017 ins Leben gerufen wurden durch Veranstaltungen weiter gepflegt werden. Zwei solcher Treffen sollen an einem Tag stattfinden, wobei man sich auf den Sonntag, 30. Juni 2019, geeinigt habe. Danach beginne um 10 Uhr der deutsch-tschechische Jakobustag in Vseruby mit einer Pilgerwanderung nach Kdyne, wo um 14 Uhr ein Gottesdienst in der Nikolauskirche zelebriert werden soll. Gegen 15.30 Uhr ist die Feier des 25 jährigen Bestehens der Partnerschaft mit Blasmusik auf dem Stadtplatz Kdyne vorgesehen. (kbi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht