MyMz
Anzeige

Veronika Lohberger liebte ihren Garten

Die Sterbegebete anlässlich der Beisetzung der 83-jährigen Veronika Lohberger aus Lam wurden wegen der derzeitigen Lage im engsten Familienkreis beim Leichenhaus gebetet.
Regina Pfeffer

Veronika Lohberger starb im Alter von 83 Jahren. Foto: Regina Pfeffer
Veronika Lohberger starb im Alter von 83 Jahren. Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Mesnerin Margarete Dauer assistierte Pfarrer Johann Wutz.

Das Leben von Veronika Lohberger begann „auf der Kager“ bei Kolmstein am 21. Februar 1937. Als Jüngste der Geschwisterreihe wuchs sie mit dem Bruder Josef und der Schwester Franziska auf. Zwei weitere Brüder sind bereits im Kindesalter gestorben. Ihr Leben war von harter Arbeit geprägt. Am 25. November 1960 schloss sie den Bund der Ehe mit Hans Lohberger und zog zu ihm „in die Schmelz“ bei Lam. Zwei Söhne wurden den Eheleuten geschenkt. Veronika Lohberger eröffnete dort ein Kolonialwarengeschäft. Zuletzt arbeitete sie im Kolpingheim in Lambach. „Ihr Hobby war der Garten und sie hätte sich sicher wieder über das Frühlingserwachen der Natur gefreut“, so Pfarrer Wutz überzeugt. Sie war auch das, was man einen Familienmenschen nennt und so durfte sie sich über vier Enkel freuen. Eine besondere Freude war ihr die Geburt des Urenkels Florian vor fünf Monaten.

Das Requiem findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht