MyMz
Anzeige

447 positive Fälle im Kreis Kelheim

92 Prozent der bisher Infizierten sind laut Mitteilung des Landratsamtes aber mittlerweile wieder gesund.

Die Goldberg-Klinik hat seit Anfang April  ein Corona-Sichtungszentrum, vorgelagert zur Notaufnahme. Foto: Beate Weigert
Die Goldberg-Klinik hat seit Anfang April ein Corona-Sichtungszentrum, vorgelagert zur Notaufnahme. Foto: Beate Weigert

Kelheim.Bisher sind insgesamt im Landkreis Kelheim 447 positive Fälle registriert und 33 Personen verstorben. Diesen vom Gesundheitsamt gemeldeten Stand zum Ablauf des 19. Mai gab das Landratsamt Kelheim am Montag bekannt. Die gute Nachricht des Tages: 410 Personen wurden seit Bekanntwerden des ersten Falls im Landkreis Kelheim am 9. März aus der häuslichen Quarantäne entlassen und gelten damit als genesen. D. h. ca. 92 Prozent der bisher Infizierten sind bereits wieder gesund!

Erotik

Corona killt die Lust im Swingerclub

„Rendezvous“ in Abbach verliert fast sechsstellige Summe durch Zwangspause. Chef baut trotzdem aus, Gäste haben Sehnsucht.

Vorsorglich werden alle Patienten mit corona-verdächtigen Symptomen, die ins Krankenhaus eingeliefert werden, auf das Coronavirus getestet, teilt das Gesundheitsamt mit. So lange aber kein Testergebnis vorliegt, bleibt der Patient in einer isolierten Corona-Station und fließt damit in die Corona-Statistik des Gesundheitsamtes mit ein, so das Landratsamt weiter.

Weitere Berichte aus dem Landkreis Kelheim finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht