MyMz
Anzeige

Kommentar

Abschauen erwünscht!

Ein Kommentar von Martina Hutzler

Fluch und Segen liegen zum Beispiel im Altmühltal nur wenige hundert Meter auseinander: Es lockt jährlich Tausende Urlauber an – aber die müssen erst mal an Ausgangsorte wie Kelheim, Essing, Riedenburg gelangen. Und das lässt sich hören – der Verkehr auf der Staatsstraße durchs Tal ist auf weiten Strecken der Rad- und die Wanderwege dort eine unschöne Hintergrundmusik. Und innerorts sorgen an schönen Wochenenden die Fahrzeug-Kolonnen für dicke Luft, im Wort- und im übertragenen Sinne.

Daher wären Touristiker im tourismus-starken Landkreis gut beraten, sich an Orten „sanfter“ Mobilität wie dem österreichischen Werfenweng Beispiele abzuschauen. Ein Anfang ist schon gemacht mit der „Stromtreter-Region“, mit der der Naturpark Altmühltal eine Lade-Infrastruktur für E-Bikes und Pedelecs aufgebaut hat.

Der Veranstaltungs-Shuttleservice, den der Landkreis Tirschenreuth bietet, wäre ebenfalls eine genauere Betrachtung wert. Auch wenn gerade junge Leute heutzutage überwiegend verantwortungsbewusst dafür sorgen, dass einer für die Heimfahrt von Disco, Party und co. nüchtern bleibt: Jeder „Disco-Unfall“ ist einer zu viel!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht