MyMz
Anzeige

Corona-Virus

Abstrichzentren – so funktioniert es

Abstrichzentren gibt es in Kelheim und Mainburg. Eingelassen wird man nur mit Termin. Den gibt’s telefonisch beim Hausarzt.

Das Abstrichzentrum Kelheim ist eingezäunt. Eingelassen wird man nur mit Termin. Foto: Bachmeier-Fausten
Das Abstrichzentrum Kelheim ist eingezäunt. Eingelassen wird man nur mit Termin. Foto: Bachmeier-Fausten

Kelheim.Das Landratsamt Kelheim teilt zu den ab Dienstag, 24. März 2020, in betrieb gehenden Abstrichzentren in der Nähe der Goldberg-Klinik Kelheim und der Ilmtal-Klinik Mainburg Folgendes mit:

Im Auftrag von Haus- und Fachärzten des Landkreises Kelheim werden ab 24. März 2020 Probenentnahmen zum Nachweis einer Infektion mit dem neuen Coronavirus im Außengelände der Goldberg-Klinik Kelheim sowie der Ilmtalklinik Mainburg durchgeführt. Hierzu wurden eigens wettergeschützte Probenentnahmestellen aufgestellt.

So geht’s:

1. Wenn Sie grippeartige Symptome (Husten, Schnupfen, Fieber, Luftnot) haben, nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

2. Ihr Arzt wird Sie dann telefonisch zu Ihrer Erkrankung befragen. Bei symptomfreien Patienten erfolgt keine Probenentnahme!

3. Nur ihr Azrt kann mit den im Telefonat gewonnen Informationen einen Termin – frühestens am Folgetag des Telefonats - in einer der beiden Probenentnahmeeinheiten Kelheim bzw. Mainburg für Sie organisieren.

4. Sobald Ihr Arzt den Termin erhalten hat, wird er ihnen diesen telefonisch mitteilen. Bitte achten Sie auf Ihre telefonische Erreichbarkeit.

5. Vor der Anfahrt zum Termin müssen Sie einen sog. Laborüberweisungsschein bei Ihrem Arzt abholen, der als Ihr Ausweis bei der Probenentnahme dient. Der Schein wird Ihnen zum Infektionsschutz ggf. durch ein Fenster oder an der Tür übergeben, haben Sie Verständnis, dass Sie die Praxis nicht betreten dürfen.

6. Sollten mehrere Familienmitglieder erkrankt sein und sollte Ihr Arzt die Testung bei mehreren Familienmitgliedern veranlassen, so benötigen Sie für jedes Familienmitglied einen eigenen Termin und einen eigenen Laborüberweisungsschein.

Ohne vom Arzt vereinbarten Termin sowie ohne Laborüberweisungsschein erfolgt ausnahmslos keine Probeentnahme.

7. Fahren Sie bitte möglichst pünktlich zum Termin, den Sie von Ihrem Arzt erhalten haben an den Entnahmeort, der Ihnen zugewiesen wurde.

8. Es ist maximal eine Begleitperson zugelassen, die dem Patienten, der zur Probenentnahme kommt, behilflich sein darf. Fahrzeuge mit mehr als einer Begleitperson werden abgewiesen.

9. Die Entnahmeorte sind in unmittelbarer Nähe von Goldberg-Klinik Kelheim (Traubenweg 3, 93309 Kelheim) und Ilmtalklinik Mainburg (Laurentiusweg 1, 84048 Mainburg), auf dem jeweiligen Besucherparkplatz gut erkennbar aufgestellt.

10. Das Testergebnis erfahren Sie über den Arzt, der ihren Laborüberweisungsschein ausgestellt hat.

So geht’s nicht:

Gehen Sie bitte nicht in die Krankenhäuser. Dort werden zu keinem Zeitpunkt Proben für ambulante Patienten genommen.

Kommen Sie nicht, wenn Sie symptomfrei sind. Es sind Ärzte vor Ort, die alle gesunden Patienten abweisen müssen und nicht zur Probenentnahme zulassen dürfen.

Kommen Sie nicht ohne vereinbarten Termin. Sie werden sonst nicht zur Probenentnahme zugelassen.

Kommen Sie nicht ohne Laborüberweisungsschein. Sie werden sonst nicht zur Probenentnahme zugelassen.

Kommen Sie Pünktlich

Vorfälle

Im Vorfeld kam es an anderen Stellen zu sinnlosen Aggressionen und einem inakzeptablen Verkehrschaos, was dazu führte, dass die Probenentnahme unmittelbar wieder eingestellt werden musste. Sicherheitsdienst und Polizei sind an beiden Kliniken vor Ort. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Interesse aller Bürger des Landkreises die o.g. Vorgaben strikt einhalten und durchsetzen.

Weitere Informationen zur Corona-Situation im Landkreis Kelheim finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht