MyMz
Anzeige

Raffinerie

Anlagenstillstand bei Bayernoil

Am Mittwoch wird bei der Bayernoil-Raffinerie in Neustadt ein Teil der Anlagen für Inspektionen runtergefahren.

Ab 21. Februar werden die Anlagen der Bayernoil-Raffinerie in Neustadt fürWartungsarbeiten heruntergefahren. Foto: Bayernoil
Ab 21. Februar werden die Anlagen der Bayernoil-Raffinerie in Neustadt fürWartungsarbeiten heruntergefahren. Foto: Bayernoil

Neustadt. Am 21. Februar beginnt im Zuge von Stillstandsaktivitäten der Abfahrbetrieb für einen Teil der Prozessanlagen im Neustädter Betriebsteil der Bayernoil-Raffineriegesellschaft.

„Bayernoil hat die Anlagenstillstände so vorbereitet, dass die Nachbarn so gering wie möglich belastet werden“, teilt das Unternehmen mit. „Während des Ab- und Anfahrens der Anlagen kann es jedoch zu einer sichtbaren Fackeltätigkeit sowie zu Geräuschentwicklung und Geruchsemission kommen. Dafür bitten wir unsere Nachbarn um Verständnis.“

Während des Stillstandes werden in den außer Betrieb befindlichen Anlagen anstehende Inspektionen durchgeführt. Außerdem stehen Reinigungs- und Wartungsarbeiten sowie Katalysatorwechsel auf dem Programm. Im Stillstandszeitraum sind etwa 500 zusätzliche Mitarbeiter von Partnerfirmen auf dem Raffineriegelände tätig.

Der Anlagenstillstand erstreckt sich insgesamt über vier Wochen. Das Wiederanfahren der Anlagen erfolgt stufenweise vom 14. bis zum 23. März.

Weitere Berichte aus Neustadt

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht