MyMz
Anzeige

Gemeinschaft

Auf ein spannendes Jahr

50 Jahre Pfarrkirche Ihrlerstein und 30 Jahre Wallfahrt sind Gründe zum Feiern. Beim Neujahrsempfang gab es Details
Von Renate Beck

Pfarrer Hans-Jürgen Koller stellte beim Neujahrsempfang im Pfarrsaal das umfangreiche Jubiläums-Programm vor.  Foto: Manfred Kronseder
Pfarrer Hans-Jürgen Koller stellte beim Neujahrsempfang im Pfarrsaal das umfangreiche Jubiläums-Programm vor. Foto: Manfred Kronseder

Ihrlerstein.2020 wird ein Jubiläumsjahr für die Pfarrgemeinde Ihrlerstein: „Dürfen wir doch in diesem Jahr auf 50 Jahre Pfarrkirche St. Josef und 30 Jahre Fußwallfahrt nach Mariaort zurückblicken und feiern“, berichtete Pfarrer Hans-Jürgen Koller zum Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde. Mit Blick zu den Gästen im Pfarrsaal verdeutlichte er: „Ohne Menschen wie Sie wären wir nicht die Kirche, wären wir nicht unser Ort Ihrlerstein und wären wir nicht unser Land.“

Eingeladen zu diese Premiere waren Bürgermeister, Gemeinderäte, Abordnungen der Vereine, Mitglieder des Pfarrgemeinderats und der Kirchenverwaltung sowie Kirchenbesucher der vorangegangenen Samstagsmesse.

Pfarrer Hans-Jürgen Koller (links) und der noch bis Frühjahr amtierende Bürgermeister Josef Häckl stoßen auf gutes Gelingen für die zahlreichen Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr der kirchlichen Gemeinde an. Foto: :Renate Beck
Pfarrer Hans-Jürgen Koller (links) und der noch bis Frühjahr amtierende Bürgermeister Josef Häckl stoßen auf gutes Gelingen für die zahlreichen Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr der kirchlichen Gemeinde an. Foto: :Renate Beck

Mit diesem erstmaligen Neujahrsempfang wolle man „ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben“. Musikalisch begleitet durch das Duo „S’Wintergrea“ informierten Pfarrer Koller und Kirchenpfleger Johannes Ott über die Veranstaltungen und die Vorhaben der Kirchenverwaltung. Zusammen mit dem Pfarrgemeinderat und den Verantwortlichen der Pfarrei wurde ein ereignisreiches Jahr mit vielen Veranstaltungen zusammengestellt.

Moderne Kirche

Zu bekannten Ereignissen wie Kommunion, Firmung und Senioren-Kreuzweg gesellen sich mehrere Highlights. Ein Höhepunkt ist der Festgottesdienst und Info-Abend zum Patrozinium am 19. März. Der begeisterte 80-jährige Rockmusiker Abtprimas Dr. Notker Wolf geht dabei auf das topaktuelle Thema „Hat Kirche Zukunft?“ ein. Am Sonntag, 29. März, folgt der Festgottesdienst mit Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer.

Pfarrkirche St. Josef

  • Weihe:

    19. März 1970 durch Bischof Rudolf Graber

  • Auffällig:

    Pyramidenförmiges Zeltdach

  • Anstehende Sanierungen:

    Sitzpolster, Beichtstuhl, Malerarbeiten, Schriftenstand, Taufbecken, Heizung, Dach.

  • Programm:

    Im Internet auf der Seite www.pfarrei-ihrlerstein.de

Angesichts eines dringend notwendigen Reformprozesses innerhalb der Katholischen Kirche muss laut Pfarrer Koller das Thema „Frau und Kirche“ breit, ehrlich und schonungslos diskutiert werden. Die Podiumsdiskussion des Frauenbundes Ihrlerstein zum Thema „Diakonat der Frau – Maria schweige nicht“, am 29. April lädt dazu ein. „Wenn Sie sich erinnern - heute in der Messe: im Chor, die Kommunionhelfer, die Ministranten - fast ausschließlich Frauen heute. Ich glaube, es muss in diese Richtung gehen“, betonte der Pfarrer.

Straßenbau

Auf der „Rennstrecke“ stockt es noch

Weniger Kurven, mehr Sicherheit und ein Radweg: Wir erklären, was aus diesem Plan für die Straße Kelheim-Ihrlerstein wird.

Das Pfarrfest wird im Jubiläumsjahr auf zwei Tage (27. /28. Juni) ausgeweitet. Diesmal mit Abendveranstaltung. Die Musikband Onesee lädt zur Jubi-Party; Europaabgeordneter Manfred Weber spricht als Ehrengast über „Zukunft Europa – Wieweit haben christliche Werte noch einen Platz?“.

Den Morgen erleben, plötzlich die Sonne aufgehen sehen und über sein Leben und sein Verhältnis zu Gott nachdenken – das können die Gläubigen am Sonntag, 13. September, bei der 30. Pfarrwallfahrt nach Mariaort.

„Popstar unter den Pfarrern“

Zum Gottesdienst und Pfarrabend am 10. Oktober besucht „der Popstar unter den Pfarrern“ die Pfarrgemeinde: Pfarrer Rainer Maria Schießler aus München. Die einzelnen Veranstaltungen sind im Internet auf der Seite www.pfarrei-ihrlerstein aufgeführt. Ob Taufe, Kommunion, Hochzeit oder Abschied: Bezug zu einer oder gar beiden Ihrlersteiner Kirchen haben nahezu alle Brandler Bürger.

Erschließungsbeitrag

Protest-Walze begleitete Straßenbau

Das Projekt Tulpen-/Nelkenstraßen hat einen beispiellosen Keil zwischen Ihrlersteins Bürger und Kommunalpolitiker getrieben.

Bürgermeister Josef Häckl ging auch auf die neu gestaltete Umgebung von St. Josef ein. „Ein schönes Fleckerl“ mit blühenden Bäumen am Kirchenvorplatz sei es geworden.

Nach 50 Jahren gibt es laut Johannes Ott auch im Inneren der Kirche einige Erneuerungen. St. Josef könne somit auch weiterhin eine Oase der Stille sein.

Weitere Berichte aus Ihrlerstein finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht