MyMz
Anzeige

Hochzeit

Aus der Klinik vors Standesamt

Erst am Tag vor der Trauung wurde der Bräutigam aus der Klinik entlassen. Er war beim Junggesellenabschied verprügelt worden.

Eugen Schneider und Alina Zug Foto: Schneider/Frame Visuals
Eugen Schneider und Alina Zug Foto: Schneider/Frame Visuals

Neustadt.Die Hochzeit stand auf der Kippe, fand jetzt aber doch statt: Alina Zug und Eugen Schneider aus Neustadt sagten am Samstag am Neustädter Standesamt „Ja“ zu einander. Wie berichtet, war Bräutigam Eugen Schneider bei seinem Junggesellenabschied von Unbekannten in Regensburg verprügelt worden, so dass der Termin ins Wanken kam. Erst am Freitag wurde er aus dem Krankenhaus entlassen. Zusammen mit 25 Verwandten und Freunden stießen Alina und Eugen auf ihren gemeinsamen Lebensweg an und feierten im Hotel Eisvogel in Bad Gögging. „Trotz der Umstände der letzten Tage war es eine wunderbare Hochzeit!“, freute sich Braut Alina. Die Mittelbayerische schließt sich den Glückwünschen gerne an.

Lesen Sie auch: Verliebt, verlobt, verprügelt

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht