MyMz
Anzeige

Vereine

Aus Nachbarn wird ein Team

Der SV Mühlhausen klopft erfolgreich beim TSV Neustadt an: Die Vereine haben sich zusammengeschlossen. Wie kam es dazu?
von Anton Fischer

Die Verantwortlichen beider Vereine besiegelten den Zusammenschluss per Handschlag (von links): Daniel Neubauer, Abteilungsleiter TSV Neustadt, SV-Vorstand Josef Fischer, der 3. TSV-Vorstand und Gründungsmitglied des SV Mühlhausen, Manfred Zirpel, sowie der 2. Abteilungsleiter SV-Mühlhausen Andreas Widmann. Foto: Fischer
Die Verantwortlichen beider Vereine besiegelten den Zusammenschluss per Handschlag (von links): Daniel Neubauer, Abteilungsleiter TSV Neustadt, SV-Vorstand Josef Fischer, der 3. TSV-Vorstand und Gründungsmitglied des SV Mühlhausen, Manfred Zirpel, sowie der 2. Abteilungsleiter SV-Mühlhausen Andreas Widmann. Foto: Fischer

Neustadt. Mühlhausen. Nun hat es auch den SV Mühlhausen erwischt, nachdem schon seit einigen Monaten das Gerücht einer Fusion mit einem anderen Verein im Raum stand, wurde kürzlich nach guten Gesprächen mit dem Nachbarverein, dem TSV Neustadt, der Zusammenschluss bestätigt. Immer weniger aktive Fußballer im Erwachsenenalter, weniger Interesse und Langzeitverletzte, zwang den SV Mühlhausen schon nach der Winterpause zum Rückzug der Reservemannschaft aus dem Spielbetrieb.

Dies war dann auch der Anlass, dass sich die Verantwortlichen des Sportverein Mühlhausen um den weiteren Fortbestand der Fußballmannschaften kümmerten und sich Gedanken machten, wie es in Zukunft weitergehen soll. Obwohl der Nachwuchs beim SVMühlhausen weiter auf gesunden Beinen steht, ist die Zukunft der Fußballer besorgniserregend.

Bereits im Januar diesen Jahres, klopften die Verantwortlichen des SVMühlhausen – so 1. Vorstand Stefan Thoma, 3. Vorstand Josef Fischer und 1. Abteilungsleiter Silvio Neumann – nach reiflicher Überlegung beim Nachbarn, dem TSV Neustadt, bei deren Verantwortlichen, dem Abteilungsleiter Daniel Neubauer und 3. Vorstand Manfred Zirpel an. Diese zeigten gleich Interesse, was für die weiteren Verhandlungen von Vorteil war.

Die Spieler sind erfreut

Die Zusage des TSV, sich mit dem Nachbarn aus Mühlhausen zu vereinen, führte nun für die kommende Saison zum Zusammenschluss einer Spielgemeinschaft. Es folgte die Information der aktiven Spieler beider Vereine, wobei von beiden Seiten nur positive Meldungen zurückkamen. So bringt der Zusammenschluss nur positive Aspekte für die derzeitigen aktiven Fußballer, kennen sie sich doch als Spieler schon aus der Schulzeit oder vom Jugendbereich aus beiden Vereinen, was sicherlich von Vorteil ist. Das angestrebte Konzept wurde dann beschlossen. Die 1. Mannschaft des SV Mühlhausen bildet zusammen mit der 2. Mannschaft des TSV Neustadt die Spielgemeinschaft „SV Mühlhausen/TSV Neustadt II“ und spielt in der neuen Saison 2018/19 in der A-Klasse Mainburg. Die Mannschaften des SV Mühlhausen II und des TSV Neustadt III bilden die Reservemannschaft.

Alle Schüler- und Jugendspieler der SG Siegenburg/Train, der auch Spieler vom SV Mühlhausen angehören, wechseln zur SG Mühlhausen/Neustadt. Es ist auch vorgesehen, dass Kinder die nicht aus Mühlhausen kommen und bisher in der SG Siegenburg/Train spielten, ebenfalls zur SG Mühlhausen/Neustadt wechseln könnten. Ausgenommen von dieser Fusion sind die 1. Mannschaft des TSVNeustadt in der Kreisklasse Kelheim, sowie die AH und Damenmannschaft des SV Mühlhausen, erklärt der dritte Vorstand Josef Fischer. Als Betreuer der Spielgemeinschaft soll Florian Buberger vom SV Mühlhausen fungieren.

Hofmeister bleibt Trainer

Das Training und der Spielbetrieb werden wie folgt durchgeführt: Das Training der Senioren-Mannschaften der SG findet dienstags und donnerstags jeweils ab 19 Uhr im wöchentlichen Rhythmus beim jeweiligen anderen Verein statt. Trainingsauftakt ist der 25. Juni 2018 in Neustadt.

Aus Nachbarn wird ein Team

  • Wechsel:

    Ein Vereinswechsel ist nur nötig, wenn ein Spieler des SV Mühlhausen in der ersten Mannschaft des TSV Neustadt zum Einsatz kommt – oder umgekehrt.

  • Ausnahme:

    Der SV Mühlhausen hat noch 15 bis 17 aktive Fußballer für die SG noch zur Verfügung hat. Dabei ist die AH Mannschaft ausgenommen.

Dabei werden die Vorrundenspiele in Neustadt und die Rückrundenspiele in Mühlhausen ausgetragen. Der Spielort bei diversen Vorbereitungsspielen, werden kurzfristig festgelegt. Das Training der Seniorenmannschaften leitet wie schon in der letzten Saison, Tobias Hofmeister aus Geisenfeld, der bereits seit einem Jahr den TSVNeustadt trainiert.

Weitere Berichte aus Neustadt finden Sie her

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht