MyMz
Anzeige

Bald Kunst an der Trafostation?

Trafostation statt Leinwand?
Petra Kolbinger

Könnte sich künftig als künstlerisches Unikat präsentieren: die Trafostation neben Riemhofers Bräustüberl. Foto: Petra Kolbinger
Könnte sich künftig als künstlerisches Unikat präsentieren: die Trafostation neben Riemhofers Bräustüberl. Foto: Petra Kolbinger

Riedenburg.Wie der Presse bekannt wurde, könnte bald ein Kunstwerk mit lokalem Bezug die Fassade der Trafostation neben Riemhofers Bräustüberl zieren und den grauen Klotz zum echten Hingucker werden lassen. Im Auftrag des regionalen Netzbetreibers Bayernwerk AG, würde die Spezialfirma für künstlerische Fassadengestaltung, art-efx, aus Potsdam, das Einverständnis der Stadt vorausgesetzt, zu Sprühdose und Pinsel greifen und Riedenburg um ein Kunstwerk im öffentlichen Raum bereichern. Als Motive würden sich regionale Besonderheiten eignen. Landschaft, Tierwelt, Handwerk, kulturelle Besonderheiten – die Bandbreite dessen, was auf der Trafostation verewigt werden könnte, ist groß. Auf jeden Fall soll ein auf Riedenburg zugeschnittenes Unikat entstehen. (epk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht