mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 19. August 2018 31° 3

Gaumenschmaus

Bayerisch-deftiges zu genießen

Gepökelte Rinderbrust mit Apfel-Meerrettich-Soße empfiehlt der Gasthof Berzl bei den Kelheimer Schmankerlwochen.

Gepökelte Rinderbrust mit Apfel-Meerrettich-Soße und Bärlauchpüree Foto: Franziska Berzl
Gepökelte Rinderbrust mit Apfel-Meerrettich-Soße und Bärlauchpüree Foto: Franziska Berzl

Kelheim.„Fleisch und Bier, das gönn‘ ich mir!“, lautet das Motto im Gasthof Berzl in der Kelheimer Altstadt anlässlich der Kelheimer Schmankerlwochen.

Seit über 120 Jahren steht der Gasthof Berzl für bayerische Gemütlichkeit und traditionelle Speisen. Vor zwei Jahren übernahm Franziska Berzl in der sechsten Generation den Traditionsbetrieb am Altmühltor und führt ihn in gewohnter Weise weiter.

Zur Einkehr beliebt

Der Gasthof ist eine beliebte Einkehr bei Stammtischen, Einheimischen, Gästen aus nah und fern sowie für Musikanten. Seit 14 Jahren treffen sich Volksmusikfreunde jeden vierten Freitag im Monat zum Musikantenstammtisch und genießen das Beisammensein. Zu den Kelheimer Schmankerlwochen stehen auch dieses Jahr wieder bayerisch-deftige Gerichte auf der Schmankerl-Speisekarte, wie zum Beispiel die gepökelte Rinderbrust mit Apfel-Meerrettich-Soße und Bärlauchpüree.

Fleisch, Meerrettich, Kartoffeln

Es empfiehlt sich, die gepökelte Rinderbrust beim Metzger seines Vertrauens vorzubestellen. Diese wird für zwei bis zweieinhalb Stunden in klarem Wasser gekocht, bis sich das Fleisch leicht von der Gabel lösen lässt. Für die Apfel-Meerrettich-Soße werden zwei Äpfel (bevorzugt ein säuerlicher Apfel, wie zum Beispiel Granny Smith) geschält, das Kerngehäuse entfernt und in Würfel geschnitten. Die Apfelwürfel gemeinsam mit sechs Esslöffel Apfelsaft in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Anschließend 4 Esslöffel Apfelessig, zwei Esslöffel Apfelmus, zwei Teelöffel Meerrettich und vier Esslöffel Olivenöl hinzugeben und unterrühren. Anschließend nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für das Bärlauchpüree wird zunächst ein Kilo Kartoffeln geschält und in Salzwasser gekocht. In der Zwischenzeit 70 Gramm Bärlauch haken, mit 250 ml Milch und etwas Butter in einem Topf aufkochen lassen und anschließend mit einem Pürierstab mixen. Die gekochten Kartoffeln werden durch eine Kartoffelpresse gedrückt und mit der Bärlauch-Milch übergossen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt und ordentlich verrührt. Sollte die Konsistenz des Pürees zu fest sein, kann noch Milch hinzugegeben werden. Die Rinderbrust in Streifen schneiden und mit dem Püree und der Apfel-Meerrettich-Soße auf einem Teller anrichten.

Zutaten (4 Personen)

  • Rinderbrust: 1 kg gepökelte Rinderbrust

  • Apfel-Meerrettich-Soße: 2 Äpfel (bevorzugt Granny Smith); 6 Esslöffel (EL) Apfelsaft, 4 EL Apfelessig, 2 EL Apfelmus, 2 TL Meerrettich, 4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer

  • Bärlauchpüree: 1 Kilogramm Kartoffeln; 250 Milliliter Milch; Butter; 70 Gramm Bärlauch; Salz, Pfeffer, Muskat;

Weitere Berichte aus Kelheim lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht