MyMz
Anzeige

Kommentar

Bekannt und beliebt

Ein Kommentar von Maximilian Wachter

Die Wähler haben entschieden: Martin Neumeyer ist neuer Landrat des Landkreises Kelheim. Man hätte viel Geld gewinnen können, hätte man auf einen Sieg des CSU-Kandidaten im ersten Durchgang gewettet. Sieben Kandidaten, das geht nur mit einer Stichwahl, waren sich die Parteigänger quer durch den Landkreis einig. Auch Neumeyer selbst hatte mit einem zweiten Durchgang gerechnet.

Geht anders, wissen wir seit Sonntagbend. Vor sechs Jahren hatte sich Neumeyer dem Amtsinhaber Dr. Faltermeier noch klar geschlagen geben müssen. Am Sonntag verwies er seine Gegenspieler mit einem noch klareren Ergebnis auf die Plätze. „Bekanntheit“ und „Beliebtheit“, das waren wohl die ausschlaggebenden Faktoren für Neumeyers Sieg. Denn inhaltlich lagen die Kandidaten in vielen Themenbereichen nahe beieinander. Neumeyer konnte in allen 24 Gemeinden des Landkreises die meisten Stimmen auf sich vereinen. Selbst in der Kreisstadt Kelheim musste sich der aussichtsreichste Mitbewerber Fritz Mathes von den Freien Wählern geschlagen geben – das spricht für den neuen Landrat, das muss man sich erst einmal erarbeiten! Überraschend war das schlechte Abschneiden von Fritz Zirngibl und dem bei manchen als Geheimfavoriten für die Stichwahl gehandelten Alois Schweiger (SLU). Zirngibl hatte als einziger die Asylproblematik im Wahlkampf offensiv thematisiert. Doch diese Karte zog nicht.

Schulbus, Krankenhäuser, Themen aus dem Bereich Jugendamt: Hier haben die Wähler Martin Neumeyer Aufgaben mitgegeben, wie er noch am Wahlabend sagte. Und er bekräftigte noch einmal sein Vorhaben, dem Kreistag vorzuschlagen, die nächste Landratswahl vor- und mit der Kommunalwahl 2020 zusammenzulegen. Sinn würde dies beim Blick auf nur 42,73 Prozent Wahlbeteiligung sicher machen. Damit ging mehr als die Hälfte der Wähler nicht zur Wahl. Sie wieder für Politik zu begeistern, das ist auch ein Auftrag an den neuen Landrat!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht